Una mujer fant√°stica
  [Arthouse Piccadilly 2 • 18.15 Sp/d/f • 14/12]
   
 

Ein Film von Sebasti√°n Lelio • Marina arbeitet in einem Caf√© und tritt als leidenschaftliche S√§ngerin abends regelm√§ssig in einer Bar auf. Ihr zwanzig Jahre √§lterer Geliebter Orlando lebt von seiner Ehefrau getrennt. Marina und Orlando lieben sich und planen an Marinas Geburtstag ihre n√§chste gemeinsame Reise. Doch nach der Geburtstagsfeier bricht Orlando sp√§t nachts pl√∂tzlich zusammen. Marina bringt ihn ins Krankenhaus, doch die √Ąrzte k√∂nnen nur noch Orlandos Tod feststellen.

Neben dem Schock und der Trauer sieht sich Marina zus√§tzlich mit den unangenehmen Fragen einer Kommissarin konfrontiert und Orlandos Familie begegnet ihr mit Wut und Misstrauen. Nicht nur schliesst Orlandos Familie sie von der Beerdigung aus, sondern sie soll auch die gemeinsame Wohnung, die auf dem Papier Orlando geh√∂rt, m√∂glichst bald verlassen. Aber als Transgender-Frau ist Marina gewohnt, zu k√§mpfen. Mit der gleichen Entschlossenheit, mit der sie daf√ľr gek√§mpft hat, ihre Identit√§t zu leben, pocht Marina konsequent und entschieden auf ihr Recht auf Trauer.

Die chilenische S√§ngerin und Schauspielerin Daniela / Dani Vega ist in ihrer Rolle als unbeugsame Marina ebenso fantastisch wie die Titelheldin. Sebasti√°n Lelio, der mit UNA MUJER FANTASICA an der diesj√§hrigen Berlinale mit dem Silbernen B√§ren f√ľr das beste Drehbuch und dem Teddy Award ausgezeichnet wurde und bereits mit GLORIA (2013) meisterhaft eine starke Frauenfigur ins Zentrum r√ľckte, gilt neben ¬†Pablo Larra√≠n¬†und¬†Andr√©s Wood¬†als eine der f√ľhrenden Figuren des post-diktatorischen Chilenischen Kinos.¬†


© 2017 Path√© Films AG

VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Sebasti√°n Lelio
PRODUKTION:
Juan de Dios Larraín
Pablo Larraín
Sebasti√°n Lelio
Gonzalo Maza
CAST:
Francisco Reyes
Luis Gnecco
Aline K√ľppenheim
Amparo Noguera
DREHBUCH:
Sebasti√°n Lelio
Gonzalo Maza
KAMERA:
Benjamín Echazarreta
SCHNITT:
Soledad Salfate
TON:
Daniel Iribarren
MUSIK:
Matthew Herbert
AUSSTATTUNG:
Estefania Larrain
VISUAL EFFECTS:
Tomas Roca

LAND:
Chile
Deutschland
Spanien
USA
JAHR: 2017
LÄNGE: 104min