The Mother
  [nicht mehr im Kino - Release: 09. Oktober 2003]
   
 

Jetzt ist die Zeit ihres Lebens • Als ihr Mann beim Familienbesuch in London stirbt, fürchtet die reife May (Ann Reid), in der Masse der unsichtbaren Senioren unterzugehen, die in ihrer eintönigen Vorstadt vom Leben nichts mehr erwarten. Denn weder ihre viel beschäftigten Kinder noch die Enkel zeigen wirkliches Interesse an ihr. Bis sie sich in Darren (Daniel Craig) verliebt, der allerdings nicht nur halb so alt wie sie ist und zudem mit ihrer Tochter schläft.

Nach ihrer preisgekrönten BBC-Serie The Buddha of Suburbia präsentieren Regisseur Roger MicheIl (Notting Hili, Changing Lanes), Produzent Ken Loader und der Oscar-nominierte Drehbuchautor Hanif Kureishi (Mein wunderbarer Waschsalon) ein weiteres gemeinsames Projekt das sie 2003 bei den Filmfestspielen von Cannes vorstellten und mit welchem sie auf anhieb den Preis für den besten. Europäischen Film gewannen: Die berührende und typisch britische Lovestory einer reiferen Frau in einer Londoner Vorstadt - brillant verkörpert von Ann Reid (Liam)- die sich in den Lover ihrer Tochter verliebt.


© 2017 Elite Film

VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Roger Michell
PRODUKTION:
Kevin Loader
CAST:
Anne Reid
Peter Vaughan
Anna Wilson-Jones
Daniel Craig
Danira Govich
Harry Michell
Rosie Michell
DREHBUCH:
Hanif Kureishi
KAMERA:
Alwin H. Küchler
SCHNITT:
Nicolas Gaster
TON:
Danny Hambrook
MUSIK:
Jeremy Sams
AUSSTATTUNG:
Mark Tildesley
KOSTÜME:
Natalie Ward

LAND:
England
JAHR: 2003
LÄNGE: 112min