Morgen
  [nicht mehr im Kino - Release: 28. Juli 2011]
   
 

Ein Film von Marian Crisan • Salonta, eine Kleinstadt an der Rumänisch-Ungarischen Grenze: Auf einem abgelegenen Hof lebt Nelu, dessen Tage sich im immer gleichen Rhythmus dahin ziehen. Einzige Abwechslung bietet ihm das abendliche Angeln in den umliegenden Flüssen, wo er eines Tages einem türkischen Mann begegnet, der beim Versuch, über Ungarn nach Deutschland zu gelangen, in Rumänien gestrandet ist. Nelu nimmt ihn mit nach Hause, gibt ihm Essen und saubere Kleidung und versteckt ihn im Keller. Obwohl sie keine gemeinsame Sprache haben, entwickelt sich zwischen den beiden ungleichen Männern eine Art stiller Freundschaft. Und so gerne Nelu Behran helfen würde, er weiss nicht wie. Zahlreiche Versuche, ihn über die Grenze zu bringen, scheitern. Vielleicht gelingt es Morgen?


© 2020 Secondo Film

VERLEIH: Secondo Film

 

REGIE:
Marian Crisan
PRODUKTION:
Iván Angelusz
Anca Puiu
Marianne Slot
CAST:
András Hatházi
Yilmaz Yalcin
Elvira Rimbu
Dorin C. Zachei
Razvan Vicoveanu
DREHBUCH:
Marian Crisan
KAMERA:
Tudor Mircea
SCHNITT:
Tudor Pojoni
TON:
Calin Potcoav
KOSTÜME:
Alexandra Ungureanu

LAND:
Rumänien
JAHR: 2010
LÄNGE: 100min