Die missbrauchten Liebesbriefe
 
   
 

Ein Film von Leopold Lindtberg • Ein Kaufmann und Möchtegern-Schriftsteller auf Reisen schreibt seiner Gattin schwülstige Liebesbriefe und erwartet deren Beantwortung im gleichen Stil. Sie aber, literarisch unbegabt, missbraucht dafür den ahnungslosen und verliebten Dorflehrer. Als der Schwindel auffliegt, hat das für alle Beteiligten überraschende Folgen. In Zusammenarbeit mit SRF, der Cinémathèque suisse, Memoriav und Praesens-Film präsentiert das ZFF die restaurierte Fassung der Verfilmung von Gottfried Kellers berühmter Novelle.

[Text: Zurich Film Festival]


© 2020 Praesens Film

VERLEIH: Praesens Film

 

REGIE:
Leopold Lindtberg
PRODUKTION:
Lazar Wechsler
CAST:
Alfred Rasser
Anne-Marie Blanc
Paul Hubschmid
Elsie Attenhofer
Heinrich Gretler
DREHBUCH:
Richard Schweizer
Horst Budjuhn
Kurt Guggenheim
KAMERA:
Emil Berna
SCHNITT:
Käthe Mey
MUSIK:
Robert Blum

LAND:
Schweiz
JAHR: 1940
LÄNGE: 92min