Mille mois
  [nicht mehr im Kino - Release: 17. März 2005]
   
 

Ein Film von Alf Chahr • Anfangs der 80er Jahre in Marokko. Der siebenjährige Mehdi, dessen Vater bei einem Streik inhaftiert wurde, erlebt während des Ramadan die politische Willkür und den aufkeimenden religiösen Fundamentalismus in seinem Dorf. "Mille Mois” ist das erste marokkanische Filmprojekt, das nach der Thronfolge des jungen Königs Mohammed VI. die Geschichte des Landes thematisiert und in traumhaft schönen Bilder und sanften Bewegungen inszeniert.


© 2018 Trigon Film

VERLEIH: Trigon Film

 

REGIE:
Faouzi Bensaïdi
PRODUKTION:
Bénédicte Bellocq
Diana Elbaum
Souad Lamriki
Laurent Lavolé
Isabelle Pragier
CAST:
Fouad Labied
Nezha Rahile
Mohamed Majd
Abdelati Lambarki
Mohamed Bastaoui
DREHBUCH:
Faouzi Bensaïdi
Emmanuelle Sardou
KAMERA:
Antoine Héberlé
SCHNITT:
Sandrine Deegen
TON:
Patrice Mendez
Franco Piscopo
AUSSTATTUNG:
Naïma Bouanani
Véronique Melery
KOSTÜME:
Emma Bellocq
VISUAL EFFECTS:
Christian Guillon

LAND:
Frankreich
Belgien
Marokko
Deutschland
JAHR: 2003
LÄNGE: 124min