Marcello Marcello
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. Oktober 2008]
   
 

Nach dem Roman "Marcello’s Date" von Mark David Hatwood • FĂĽr die Liebe der schönen Elena stellt der junge Fischersohn Marcello ein ganzes Dorf auf den Kopf.

Italien, 1956. Auf der malerischen Insel Amatrello hält ein alter Brauch die jungen Männer auf Trab: Um sich ein Date zu sichern, sollen die Burschen am achtzehnten Geburtstag jedes Mädchens Geschenke präsentieren……und zwar nicht dem Geburtstagskind, sondern dessen Vater. Dieser allein entscheidet, wer die Tochter zum ersten Rendez-vous ausführen darf. Der achtzehnjährige Marcello, Sohn eines Fischers, hält von dieser Tradition wenig bis gar nichts – bis er zum ersten Mal die zauberhafte Elena erblickt. Die Tochter des Bürgermeisters ist soeben nach langjähriger Abwesenheit auf die Insel zurückgekehrt und soll nun auch traditionsgemäss verkuppelt werden. Während bereits wertvolle Zeit verrinnt und die Konkurrenz um Elena wächst, hat Marcello endlich die perfekte Geschenkidee. Aber an das Geschenk zu kommen, ist gar nicht so einfach. Schon bald sieht er sich in Tauschgeschäfte mit dem ganzen Dorf verwickelt, denn jeder will etwas, was der andere hat. Marcellos Mission wächst zu einer Art Versöhnungsprozess unter den gesamten Dorfbewohnern heran.


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Denis Rabaglia
PRODUKTION:
Anne Walser
CAST:
Francesco Mistichelli
Elena Cucci
Alfio Alessi
Luigi Petrazzuolo
Luca Sepe
Renato Scarpa
Antonio Pennarella
Roberto Bestazzoni
DREHBUCH:
Mark David Hatwood
Denis Rabaglia
Luca de Benedittis
KAMERA:
Filip Zumbrunn
SCHNITT:
Claudio Di Mauro
TON:
Tom Weber
Malte Zurbonsen
MUSIK:
Henning Lohner
AUSSTATTUNG:
Marion Schramm
Andi Schrämli
KOSTÜME:
Pascale Suter

LAND:
Schweiz
Deutschland
JAHR: 2008
LÄNGE: 97min