Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
  [nicht mehr im Kino - Release: 13. Dezember 2018]
   
 

Ein Film von Joachim Lang • Nach dem ├╝berragenden B├╝hnen-Erfolg von ┬źDie Dreigroschenoper┬╗ will das Kino den gefeierten Autor des St├╝cks f├╝r sich gewinnen. Bertolt Brecht aber hat seine eigenen Vorstellungen: Der ┬źDreigroschenfilm┬╗ soll kompromisslos, politisch, radikal werden. Die Filmproduktionsfirma, der es nur um den Erfolg an den Kassen geht, will sich nicht auf seine Ideen einlassen. Doch Brecht l├Ąsst sich nicht einsch├╝chtern. W├Ąhrend seine Vision des Films immer deutlicher Gestalt annimmt, bringt er die Produktionsfirma vor Gericht und beginnt damit eine Inszenierung der ganz besonderen ArtÔÇŽ
┬źDie Dreigroschenoper┬╗ wie man sie noch nie gesehen hat: anspielungsreich, ├╝berbordend musikalisch und frech. Regisseur Joachim A.Lang interpretiert den Welterfolg von Brecht und Weill v├Âllig neu. Er l├Ąsst Realit├Ąt und Fiktion verschmelzen, wechselt fliessend zwischen Brechts Kampf gegen die Filmindustrie und dessen Verfilmung der ┬źDreigroschenoper┬╗, wie es sie niemals gegeben hat und wie sie hier vor den Augen des Publikums dennoch entsteht. Dabei l├Ąsst Lang den Dichter in seinen Worten sprechen: Alles, was Brecht im Film sagt, beruht auf Zitaten aus seinem Werk und Leben. Ein fulminanter Film mit herausragend spielenden Darstellern wie Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung und Joachim Kr├│l.


© 2019 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Joachim Lang
PRODUKTION:
Till Derenbach
Michael Souvignier
CAST:
Tobias Moretti
Hannah Herzsprung
Robert Stadlober
Joachim Krol
DREHBUCH:
Joachim Lang
KAMERA:
David Slama
SCHNITT:
Alexander Dittner
TON:
Noemi Hampel
MUSIK:
Walter Mair
Kurt Schwertsik
AUSSTATTUNG:
Benedikt Herforth
KOSTÜME:
Lucia Faust

LAND:
Deutschland
JAHR: 2018
LÄNGE: 130min