Machines
 
   
 

Ein Film von Rahul Jain • Es dröhnt und rattert, knirscht und zischt, raucht und plätschert. Wir schweben durch die Gänge einer gigantischen Textilfabrik im indischen Bundesstaat Gujarat, wo die Maschinen 7 Tage die Woche 24 Stunden laufen. Tageslicht dringt kaum in diesen ganz eigenen Kosmos. Hier arbeiten Menschen: In 12-Stunden-Schich­ten gehen sie fleissig und vif, übermüdet und benommen oder stoisch ihrer Arbeit nach. Der Lohn reicht knapp zum Ãœberleben – oder auch nicht. In atemberaubenden Bildern liefert Filmemacher Rahul Jain die genauso viszerale wie schockierende Bestandesaufnahme einer Textilindustrie, die es sich leisten kann, den Faktor Mensch zu vernachlässigen. Prägnante Statements der Fabrikarbeiter ergänzen den Eindruck.

[Text: Zurich Film Festival]


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Rahul Jain
PRODUKTION:
Rahul Jain
Thanassis Karathanos
DREHBUCH:
Rahul Jain
KAMERA:
Rodrigo Trejo Villanueva
SCHNITT:
Yael Bitton
Robert Fenz
Rahul Jain
TON:
Susmit Nath

LAND:
Indien
Deutschland
Finnland
JAHR: 2016
LÄNGE: 71min