Love in the Time of Cholera
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. Februar 2008]
   
 

Nach dem Roman von Gabriel García Márquez • 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage wartet Florentino Ariza auf Fermina Daza. Schon als 18 jähriger Telegraphist hat er sich unsterblich in sie verliebt, in ihren stolzen Gang und den schweren Zopf auf ihrem Rücken. In poetischen Briefen har er um sie geworben, für kurze Zeit ihre Aufmerksamkeit gewonnen, und sie dann an Juvenal Urbino verloren. Doch nie hat er aufgehört sie zu lieben.

In ihrer mehr als fünfzigjährigen Ehe mit Doktor Juvenal Urbino, einem hochgeachteten Arzt, hat Fermina Daza ein grossbürgerliches Leben geführt. Während beide in der Stadt an der kolumbianischen Karibikküste Mode und Fortschritt bestimmen, das neue Jahrhundert mit einer spektakulären Ballonfahrt begehen, bringt es Florentino Ariza bis zum Direktor der Karibischen Flussschifffahrtsgesellschaft. Als unermüdlicher Don Juan lebt er ganz nach der Devise „untreu, aber nicht treulos“. Während er „25 Hefte mit 622 Eintragungen über dauerhaftere Liebschaften führt“, lieb er im Grunde seines Herzens nur die eine Frau, auf die er Zeit seines Lebens gewartet hat. Als Doktor Urbino bei einem tragischkomischen Unfall zu Tode kommt, erklärt Florentino Ariza noch am Abend der Beerdigung Fermina Daza erneut seine Liebe.

Gabriel Garcia Marquez komische, ironische, traurige Geschichte von Liebe und Vergänglichkeit ist vom handfest- und dauerhaftrobusten Stoff der grossen Literatur.


© 2017 Elite Film

VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Mike Newell
PRODUKTION:
Scott Steindorff
CAST:
John Leguizamo
Liev Schreiber
Javier Bardem
Benjamin Bratt
Laura Harring
DREHBUCH:
Ronald Harwood
KAMERA:
Affonso Beato
SCHNITT:
Mick Audsley
TON:
Paul Apted
MUSIK:
Antonio Pinto
AUSSTATTUNG:
Wolf Kroeger
KOSTÜME:
Marit Allen

LAND:
USA
JAHR: 2007
LÄNGE: 139min