Smaragdgr├╝n
 
   
 

Liebe geht durch alle Zeiten • Smaragdgr├╝n kn├╝pft an den zweiten Band an. Gemeinsam mit ihren Freunden findet Gwendolyn den gestohlenen Chronografen in der Gegenwart. W├Ąhrend eines Balls in der Vergangenheit entgeht Gwendolyn nur knapp dem Tode, und Gideon gesteht ihr seine Liebe. Er war fest davon ├╝berzeugt, dass sie tot sei, weil ein Degen ihre Aorta (Hauptschlagader) durchstochen hatte. Gideon stellt Nachforschungen an. Als er Gwendolyn noch am selben Tag besucht, erkl├Ąrt er ihr, sie sei unsterblich, und niemand sei dazu in der Lage, sie zu t├Âten, ausser ihr selbst. Ausserdem erf├Ąhrt sie bei den W├Ąchtern, dass Lucy und Paul ihre wahren Eltern sind. Gwendolyn und Gideon reisen darauf in die Vergangenheit, um mit ihnen einen Plan gegen den Grafen von Saint Germain zu schmieden, der die Macht des geschlossenen Blutkreislaufs im Chronografen sowie Gwendolyn f├╝r sich benutzen will. Sobald n├Ąmlich der Blutkreislauf im Chronografen geschlossen wird, erh├Ąlt man ein Pulver, das einem Unsterblichkeit verleiht. Diesen sogenannten Stein der Weisen will der Graf f├╝r sich nutzen. Jedoch w├╝rde seine Unsterblichkeit nur bis zum Zeitpunkt von Gwendolyns Geburt anhalten, und so nimmt der Graf auf dem H├Âhepunkt der Geschichte Gwendolyn gefangen und droht ihr mit der Ermordung Gideons, wenn sie sich nicht umbringen w├╝rde.

Es stellt sich heraus, dass Mr. Whitman, ihr Lehrer f├╝r Geschichte und Englisch, der Graf von Saint Germain ist. Der Graf erschiesst Gideon. Doch Gideon hat von Lucy und Paul das Unsterblichkeitspulver verabreicht bekommen, sodass er es ├╝berlebt. Am Ende sind Gideon und Gwendolyn beide unsterblich und gl├╝cklich verliebt. Beim Epilog bleibt die Frage offen, ob Mr. Bernhard mit Gwendolyn verwandt ist, da die Haush├Ąlterin Lucy und Paul Mr. und Mrs. Bernhard nennt. Da Lucy und Paul allerdings schon 1919 ein zweites Kind erwarten, ist es unwahrscheinlich, dass er ihr Bruder ist, er w├Ąre sonst zur Zeit der Romanhandlung 92 Jahre alt, er wird jedoch als etwa im gleichen Alter wie Lucas Montrose oder Tante Maddy beschrieben. Kerstin Gier hat allerdings pers├Ânlich best├Ątigt, dass er ein Neffe von Gwendolyn ist. Das w├╝rde vom Alter her auch besser passen, da Mr. Bernhard vermutlich Ende 60 ist und somit sein Vater, also das zweite Kind von Lucy und Paul, mit etwa 25 Nachwuchs bekommen haben.


© 2020 -ohne-

VERLEIH: -ohne-

 

REGIE:
Felix Fuchssteiner
Katharina Sch├Âde
PRODUKTION:
David Taylor
CAST:
Maria Ehrich
Jannis Niew├Âhner
Laura Berlin
Josefine Preuss
Rolf Kanies
DREHBUCH:
Katharina Sch├Âde
Felix Fuchssteiner
Kerstin Gier
Barry Thomson
KAMERA:
Florian Emmerich
Ralf Schlotter
SCHNITT:
Nicole Kortl├╝ke
TON:
Sebastian Tesch
MUSIK:
Philipp Fabian K├Âlmel
AUSSTATTUNG:
Ralf Schreck

LAND:
Deutschland
JAHR: 2016
LÄNGE: 113min