L.A. Without a Map
  [nicht mehr im Kino - Release: 03. August 2000]
   
 

Ein Film von Mika Kaurismäki • Mit 22 Jahren hat Richard das Beerdigungsunternehmen seines Vaters in Bradford, Nordengland, geerbt. Die Hochzeit mit der Tochter eines reichen Geschäftsmannes steht als nächstes in seinem Lebensplan. Wenn Richard sich nicht insgeheim nach Abenteuer und Romantik sehnen und heimlich Romane schreiben würde.

Wie im Traum erscheint auf einer seiner Beerdigungen eine junge blonde Frau. Eine Amerikanerin auf der Durchreise, die am nächsten Morgen zurück nach Kalifornien fliegt. Doch ein Abend mit Barbara genügt, um Richard, der seine Heimatstadt nie verlassen hat, auf eine tollkühne Idee zu bringen. In Liebe entbrannt, folgt er seiner Traumfrau nach Los Angeles, mit nichts als einer Restaurantadresse auf einer Streichholzschachtel in der Hand.

Der Bestseller «L.A. without a Map» von Richard Rayner bildet die Vorlage für die Geschichte über einen naiven Engländer, der für seine Liebe bis zum letzten kämpft und lernt, in einer Stadt zu überleben, in der alle nur darauf warten, als Hollywood-Star entdeckt zu werden.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Mika Kaurismäki
PRODUKTION:
Pierre Assouline
Julie Baines
Sarah Daniel
CAST:
David Tennant
Vinessa Shaw
Vincent Gallo
Julie Delpy
Cameron Bancroft
Johnny Depp
Leningrad Cowboys
DREHBUCH:
Richard Rayner
Mika Kaurismäki
KAMERA:
Michel Amathieu
SCHNITT:
Ewa J. Lind
MUSIK:
Sébastien Cortella
AUSSTATTUNG:
Caroline Hanania

LAND:
Frankreich
England
Finnland
JAHR: 1998
LÄNGE: 107min