L'amour, l'argent, l'amour
  [nicht mehr im Kino - Release: 29. November 2001]
   
 

L'amour, l'argent, l'amour • Ein Reisefilm, eine Liebesgeschichte. Als sie sich treffen, geht sie auf den Strich, er ist aus dem Job beim Schrott geflogen. Sein Arm ist im Gips. Es ist Winter. Sie lieben sich. Sie fahren los. Ein Film über Kälte von Automaten, die Kälte der Prostitution, die Kälte der Liebe, die Wärme sucht. Eigentlich ein Märchen also: Wie können zwei Kinder im Winter überleben.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Philip Gröning
Res Balzli
Dieter Fahrer
Françoise Gazio
PRODUKTION:
Philip Gröning
CAST:
Sabine Timoteo
Florian Stetter
Michael Schech
Dierk Prawdzik
Marquardt Bohm
Gerhard Fries
Kurt (The Dog)
DREHBUCH:
Philip Gröning
Michael Busch
KAMERA:
Sophie Maintigneux
Max Jonathan Silberstein
SCHNITT:
Valdis Oskardottir
TON:
Ed Cantu
Marco Raab
AUSSTATTUNG:
Peter Menne
KOSTÜME:
Birgit Wentsch
Caterina Di Fiore
VISUAL EFFECTS:
Thomas Tannenberger

LAND:
Deutschland
Schweiz
Frankreich
JAHR: 2000
LÄNGE: 137min