Kurtlar Vadisi: Gladio
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. November 2009]
   
 

Tal der Wölfe: Gladio • Ein Staatsagent rechnet mit der Organisation Gladio ab, fĂĽr welche er zuvor Jahre lang gedient hatte…

Iskender Büyük ist ein pensionierter Geheimdienstagent, der an unzähligen Aktionen im Namen des „tiefen Staats“ mitgewirkt hat.
Als man ihn wegen seiner undurchsichtigen Vergangenheit auf die Anklagebank setzt, steht ihm niemand zur Seite ausser der jungen, unerfahrenen, von der Rechtsanwaltskammer beauftragten Pflichtanwältin Ayse. Iskender Büyük entschliesst sich, mit jenen abzurechnen, die es in Kauf nehmen, dass man ihm den Prozess macht, und beginnt sämtliche ihm bekannte Einzelheiten zu Protokoll zu geben. Hinter Iskenders dunkler Vergangenheit verbergen sich tatsächliche Vorfälle, die das Land zutiefst erschüttern. Die einzige Bezugsquelle, auf die diese schockierenden Fakten rückwirkend verweisen, ist ‚Gladio’.

Während seine Aussagen im Land jeden Tag eine neue Tagesordnung schaffen, schwellen in seinem Innern zunehmend Rachegelüste an. Ihm bleibt keine andere Wahl, als seine letzte Trumpfkarte auszuspielen: Mit seinen Aussagen Fuat Aras, den zweiten Mann von Gladio, aus seinem Versteck zu holen!

Doch am Ende dieses Weges erwartet Iskender Büyük eine andere Überraschung, mit der er nie gerechnet hätte. Wieder ist er Teil eines Spiels geworden… Zudem der Platz, an den man ihn dieses Mal gesetzt hat, noch nicht einmal eine Anklagebank ist, wo er wenigstens die Chance hätte zu sprechen…


© 2019 Maxximum

VERLEIH: Maxximum

 

REGIE:
Sadullah SentĂĽrk
PRODUKTION:
Raci Sasmaz
CAST:
Mehmet Aras
Sezai Aydin
Ali Basar
Tugrul Çetiner
Ayfer Dönmez
DREHBUCH:
CĂĽneyt Aysan
Raci Sasmaz
KAMERA:
Selahattin Sancakli
TON:
Mustafa Durma
MUSIK:
Gökhan Kirdar
Loopus

LAND:
TĂĽrkei
JAHR: 2009
LÄNGE: 97min