Kiss Kiss Bang Bang
  [nicht mehr im Kino - Release: 20. Oktober 2005]
   
 

Ein Film von Shane Black • Harry Lockhart (ROBERT DOWNEY JR.) ist im Grunde ein anständiger Typ. Gut, er ist ein Kleinganove, der mit einem Cocktail aus zerzaustem Charme und schlitzohrigem Optimismus durchs Leben schliddert, aber im Grunde will er sauber bleiben. Er weiss nur nicht recht, wie.

Doch eines Tages hat Harrys ewige Pechsträhne ein Ende. Gerade macht er mit seinem Partner nach Ladenschluss Weihnachts-„Einkäufe“ in einem New Yorker Spielwarengeschäft, als die beiden von der Alarmanlage unterbrochen werden. (Stimmt, das sieht böse aus, aber lesen Sie weiter). Auf seiner hektischen Flucht vor den Cops stolpert Harry zufällig in den Casting-Termin für einen Hollywood-Krimi, und ehe er sich’s versieht, sitzt er schon im Flugzeug nach Los Angeles, um Probeaufnahmen zu machen.

Dort landet Harry im Haifischteich der Huren, Gauner, Loser und ewigen Träumer. Als Vorbereitung auf die Testaufnahmen soll er beim ruppigen Privatschnüffler Perry van Shrike (VAL KILMER), dem "schwulen Perry", in die Lehre gehen. Der schwule Perry ist skrupellos, gnadenlos tough und – Sie haben’s schon erraten – schwul. Er bringt wenig Geduld für Harry auf, der sein Schauspieltalent ausprobiert, indem er sich als Detective ausgibt.


© 2017 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Warner Bros.

 

REGIE:
Shane Black
PRODUKTION:
Joel Silver
CAST:
Robert Downey Jr.
Val Kilmer
Michelle Monaghan
Corbin Bernsen
Dash Mihok
Larry Miller
DREHBUCH:
Shane Black
KAMERA:
Michael Barrett
SCHNITT:
Jim Page
TON:
Richard Adrian
Mark Larry
MUSIK:
John Ottman
AUSSTATTUNG:
Aaron Osborne
KOSTÜME:
Christopher J. Kristoff

LAND:
USA
JAHR: 2005
LÄNGE: 103min