Kamchatka
  [nicht mehr im Kino - Release: 18. Dezember 2003]
   
 

Wachsen heisst. Geheimnisse zu entdecken. • Harrys Alltagsleben aus Schule, Spielen, Fernsehen und Freunden wird jäh unterbrochen, als die Eltern, ein Rechtsanwalt und eine Universitätsprofessorin, vor den Gewaltexzessen der argentinischen Militärdiktatur fliehen müssen.

Hals über Kopf verlassen der Zehnjährige und sein jüngerer Bruder die Schule. Getragen von der Hoffnung, diesen Alptraum bis zur Niederschlagung des Regimes gemeinsam zu überstehen, versteckt sich die Familie in einem Haus am Rande der Stadt und legt sich Decknamen zu. Harry entscheidet sich für sein grosses Vorbild, den Entfesselungskünstler Houdini.

Eine der zahlreichen Metaphern des Films zeigt, wie der junge Harry versucht, die unausweichlichen Realitäten seines Lebens in den Griff zu bekommen, indem er seinem Idol nacheifert und die Entfesselungskunst erlernt. Hin- und hergerissen in ihrer Situation, entdecken die Jungen mit ihren Eltern ein Gefühl von Liebe, Glück und Vertrautheit, wie es in einem normalen Leben vielleicht nicht möglich gewesen wäre.

Kurz vor dem unausweichlichen Abschied spielt Harry mit seinem Vater noch einmal eine Partie Risiko, sein Lieblingsspiel über Taktik und Strategien im Krieg. Dabei erfährt er das Geheimnis von Kamchatka, das ihm hilft, durchzuhalten und auch ohne seine Eltern stark zu bleiben – bis das Regime eines Tages gefallen sein wird.


© 2017 Elite Film

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Marcelo Piñeyro
PRODUKTION:
Óscar Kramer
Pablo Bossi
Francisco Ramos
CAST:
Ricardo Darín
Cecilia Roth
Héctor Alterio
Fernanda Mistral
Tomás Fonzi
Mónica Scapparone
Milton De La Canal
DREHBUCH:
Marcelo Figueras
Marcelo Piñeyro
KAMERA:
Alfredo F. Mayo
SCHNITT:
Juan Carlos Macías
TON:
Carlos Abbate
José Luis Díaz
MUSIK:
Bingen Mendizábal
AUSSTATTUNG:
Jorge Ferrari
Juan Maria Roust
KOSTÜME:
Ana Markarián

LAND:
Argentinien
Spanien
JAHR: 2002
LÄNGE: 105min