Jin-Roh
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. Februar 2002]
   
 

Die Wolfsbrigade • Japan, zehn Jahre nach dem 2. Weltkrieg. Es verhärten sich die Fronten zwischen Regierungsgegnern und der Polizei, unter Einsatz scharfer Waffen eskalieren die Zusammenstösse in den Strassen. Ein junges Mädchen verübt vor den Augen des Anti-Terror Polizisten Fusé ein Selbstmordattentat - den lässt das Bild des Mädchens nicht mehr los; er besucht ihr Grab und trifft dabei auf ihre ältere Schwester, mit der er eine ungewöhnliche Affäre beginnt.
Verflochten mit der Liebesgeschichte sind die Verwicklungen rund um die komplexe Organisation der Polizei, in der sich durch eine politische Verschwörung rivalisierende Splittergruppen gegenseitig bekriegen. Es kursieren Gerüchte über eine mysteriöse Einheit namens Jin Roh (Menschlicher Wolf), von der niemand weiss, ob sie existiert und welche Ziele sie verfolgt. Am Ende liegt es bei Fusé, eine Entscheidung zu treffen, um all diese Kämpfe zu einem Ende zu bringen.


© 2017 -diverse-

VERLEIH: -diverse-

 

REGIE:
Hiroyuki Okiura
PRODUKTION:
Tsutomu Sugita
Hidekazu Terakawa
CAST:
Michael Dobson
Sumi Mutoh
Michael Kopsa
Paul Dobson
DREHBUCH:
Mamoru Oshii
KAMERA:
Hisao Shirai
SCHNITT:
Shuichi Kakesu
TON:
Kazuhiro Wakabayashi
MUSIK:
Hajime Mizoguchi

LAND:
Japan
JAHR: 1998
LÄNGE: 102min