Jeune et jolie
  [nicht mehr im Kino - Release: 10. Oktober 2013]
   
 

Ein Film von François Ozon • Isabelle ist 17, wohnt mit ihrer Familie in Paris, besucht das Gymnasium – und fĂĽhrt ein Doppelleben: Sie geht mit gutbetuchten Männern ins Bett, lässt sich dafĂĽr bezahlen. Das Geld hat sie weder nötig noch interessiert sie sich dafĂĽr. Niemand aus ihrem Umfeld ahnt etwas. Doch dann fliegt Isabelles Geheimnis durch einen unvorhersehbaren Zwischenfall auf und ihre Mutter fällt aus allen Wolken...
Nach den Kinoerfolgen «Potiche» und «Dans la maison» lässt der französische Regisseur François Ozon in seinem neuen Film konventionelle Lebensideale und jugendliche Experimentierfreude aufeinandertreffen. Isabelle pendelt zwischen den Herausforderungen des Erwachsenwerdens und der Erkenntnis, dass die Lebensphase, in der sie steckt, immense Freiheiten in sich birgt. Gespielt wird Isabelle von der umwerfenden Marine Vacth, der grossen Entdeckung des diesjährigen Festivals von Cannes. Ozon filmt die Geschichte in eleganten Bildern und untermalt sie mit tollen Chansons der einzigartigen Françoise Hardy. «Jeune & Jolie» ist ein so kluger wie faszinierender Film, formal und schauspielerisch auf höchstem Niveau.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
François Ozon
CAST:
Marine Vacth
Charlotte Rampling
Frédéric Pierrot
Nathalie Richard
DREHBUCH:
François Ozon
TON:
Niels Barletta

LAND:
Frankreich
JAHR: 2013
LÄNGE: 95min