Ja zuster, nee zuster
  [nicht mehr im Kino - Release: 14. August 2003]
   
 

Das Erfolgsmusical aus Holland • Ein Musical über die Abenteuer von Schwester Klivia und den Bewohnern ihres Erholungsheims. Ihr böser Vermieter, Herr Boordevol wohnt gleich nebenan, und er hat genug von ihrer lauten Geschäftigkeit und will sie hinauswerfen.

Da kommt ein neuer Heimbewohner dazu, Gerrit, ein zwanghafter Einbrecher, der sich in die hübsche Jet verliebt hat und versucht, sich zu bessern. Und es gibt auch einen neuen Nachbarn, den Friseur Wouter, der anscheinend etwas mit Boordevols Vergangenheit zu tun hat. Als in Boordevols Haus eingebrochen wird, fällt der Verdacht sofort auf Gerrit, und das gibt Boordevol die perfekte Ausrede, das Erholungsheim ein für allemal zu schliessen.

Nachdem sich Gerrit Unschuld herausgestellt hat, wird es nur noch schlimmer, denn nun ist Schwester Klivia die Hauptverdächtige. Aber es geschehen noch Wunder. Herr Boordevol überlegt es sich anders...


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Pieter Kramer
PRODUKTION:
Burny Bos
Michiel de Rooij
Sabine Veenendaal
CAST:
Loes Luca
Paul Kooij
Tjitske Reidinga
Waldemar Torenstra
Paul de Leeuw
Beppe Costa
Edo Brunner
DREHBUCH:
Frank Houtappels
Pieter Kramer
KAMERA:
Piotr Kukla
SCHNITT:
Elja de Lange
TON:
Eddy de Cloe
MUSIK:
Raymund van Santen
Ferdinand Boland
AUSSTATTUNG:
Vincent de Pater
KOSTÜME:
Monica Petit
Maartje Wevers

LAND:
Niederlande
JAHR: 2002
LÄNGE: 100min