Ixcanul
  [nicht mehr im Kino - Release: 05. November 2015]
   
 

Der Vulkan Ixcanul / Ixcanul Volcano • MarĂ­a, eine 17-jĂ€hrige Kaqchikel-Maya-Frau, lebt mit ihren Eltern auf einer Kaffeeplantage am Fusse eines aktiven Vulkans. Sie soll mit dem Vorarbeiter der Farm verheiratet werden. Doch das MĂ€dchen sehnt sich danach, die Welt jenseits des Berges kennenzulernen, von der sie keine Vorstellung hat. Deshalb verfĂŒhrt sie einen KaffeepflĂŒcker, der in die USA fliehen möchte. Als dieser sie alleine zurĂŒcklĂ€sst, entdeckt MarĂ­a ihre eigene Welt und Kultur noch einmal neu. Regisseur Jayro Bustamante wuchs in Guatemala in der Region der Kaqchikel Mayas auf und kehrte fĂŒr seinen Film dorthin zurĂŒck. Er veranstaltete Workshops, liess sich Geschichten aus ihrem Leben erzĂ€hlen und schaute sich die heutigen Lebensbedingungen der Maya aus nĂ€chster NĂ€he an. Dabei lernte er den besonderen Umgang der Frauen mit den Ritualen ihrer MĂŒtter und GrossmĂŒtter kennen. Die Handlung nimmt den Rhythmus eines Lebens auf, das vom Glauben und den Traditionen der Vorfahren bestimmt ist. Fern der globalisierten Welt erwartet die Zuschauer ein unbekannter Alltag. IXCANUL ist kein Film ĂŒber indigene Kultur, sondern wurde aus ihr heraus entwickelt.


© 2018 Trigon Film

VERLEIH: Trigon Film

 

REGIE:
Jayro Bustamante
PRODUKTION:
Jayro Bustamante
Marina Peralta
Pilar Peredo
Edgard Tenembaum
CAST:
MarĂ­a Mercedes Coroy
MarĂ­a TelĂłn
Manuel Manuel AntĂșn
Justo Lorenzo
Marvin Coroy
DREHBUCH:
Jayro Bustamante
KAMERA:
Luis Armando Arteaga
SCHNITT:
Cesar Diaz
TON:
Julien Cloquet
MUSIK:
Pascual Reyes
KOSTÜME:
Sofia Lantan

LAND:

JAHR: 2015
LÄNGE: 91min