I pugni in tasca
  [nicht mehr im Kino - Release: 28. Januar 2016]
   
 

Fist in the Pocket • Marco Bellocchios «I Pugni in Tasca» gilt zurecht als eines der stärksten Erstlingswerke der Filmgeschichte. Erzählt wird von einer verwitweten und erblindeten Mutter, die mit ihren vier erwachsenen Kindern in einer Villa in Italien lebt. Drei der Geschwister sind physisch und psychisch versehrt. Der älteste und gesunde Sohn Augusto nimmt eine väterliche Ersatzrolle ein und hat damit eine Sonderstellung. Das schĂĽrt zunehmend den Neid eines seiner BrĂĽder, dessen Rebellion immer zerstörerische Formen annimmt…

«I Pugni in Tasca» steht am Beginn einer wegweisenden Ära des italienischen Kinos, in der Filmschaffende revolutionär die Abgründigkeit des vermeintlich normalen Alltäglichen enthüllten und symbolstark die verkalkten politischen und gesellschaftlichen Strukturen der frühen 1960er-Jahre kritisierten. Marco Bellocchios 1965 entstandenes, formal bestechendes und inhaltlich komplexes Familiendrama hat auch heute noch eine faszinierende Sogwirkung. Bellocchios Meisterwerk, zu dessen packender Atmosphäre auch die herausragende Musik von Ennio Morricone beiträgt, kommt in einer restaurierten Fassung in die Kinos.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Marco Bellocchio
PRODUKTION:
Enzo Doria
CAST:
Lou Castel
Paola Pitagora
Marino Masé
Liliana Gerace
Pier Luigi Troglio
Jeannie McNeil
DREHBUCH:
Marco Bellocchio
KAMERA:
Alberto Marrama
SCHNITT:
Silvano Agosti
Anita Cacciolati
TON:
Vittorio De Sisti
MUSIK:
Ennio Morricone

LAND:
Italien
JAHR: 1965
LÄNGE: 105min