Impasse
 
   
 

Ein Film von Elise Shubs • Ein Dokumentarfilm, der über die Prostitution berichtet, ohne sie zu zeigen. Frauen – grösstenteils Migrantinnen und Mütter – die tapfer ihren Körper verkaufen, um finanziell über die Runden zu kommen, oder die in die Fänge der Menschenhändler gerieten. Fern von Klischees und Vorurteilen gewähren ihre persönlichen Berichte einen Blick hinter die Kulissen: die Prostitution auf den Strassen und in den Bordellen der Schweiz, die Folgen des Verkaufens des eigenen Körpers, das Ãœberleben, die Verborgenheit, die Zerstörung und die Hoffnung.


© 2017 -diverse-

OFFICIAL LINK - VERLEIH: -diverse-

 

REGIE:
Elise Shubs
PRODUKTION:
Fabrice Aragno
DREHBUCH:
Elise Shubs
KAMERA:
Matthieu Gafsou
SCHNITT:
Nicolas Hislaire
TON:
Jérôme Cuendet
MUSIK:
Jérôme Cuendet
Colin Vallon

LAND:
Schweiz
JAHR: 2016
LÄNGE: 62min