Immer und ewig
  [nicht mehr im Kino - Release: 31. Januar 2019]
   
 

Ein Film von Fanny Bräuning • Ein altes Liebespaar startet von Basel aus eine Reise kreuz und quer durch SĂĽdeuropa. Am Steuer des Campers sitzt Niggi, leidenschaftlicher Fotograf und TĂĽftler, neben ihm Annette, seine vom Hals halsabwärts gelähmt Frau. Seit 20 Jahren ist sie rund um die Uhr auf Hilfe und Pflege angewiesen. Sie deswegen in einem Heim unterzubringen, wäre ihm nie in den Sinn gekommen. Mutig und mit Witz und Charme ringen die beiden dem Leben ab, was immer es an Schönem fĂĽr sie bereithält. Wie schafft es das einst junge, wilde Paar seit so langer Zeit, allen Einschränkungen zum Trotz, immer wieder neu aufzubrechen, während gleichzeitig die Krankheit immer weitere Bereiche ihres Lebens erobert? Die Tochter der beiden, Filmemacherin Fanny Bräuning, begleitet ihre Eltern auf der Reise und macht sich voller Neugier und Staunen auf die Suche nach Antworten. Ihr Film macht Mut und ist eine hinreissende Hommage ans Leben.


© 2019 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Fanny Bräuning
PRODUKTION:
Thomas ThĂĽmena
DREHBUCH:
Fanny Bräuning
KAMERA:
Pierre Mennel
SCHNITT:
Catrin Vogt
TON:
Denis SĂ©chaud
MUSIK:
Olivia Pedroli

LAND:
Schweiz
JAHR: 2018
LÄNGE: 90min