Hector and the Search for Happiness
  [nicht mehr im Kino - Release: 28. August 2014]
   
 

Ein Film von Peter Chelsom • Der Londoner Psychiater Hector ist leicht exzentrisch und dabei überaus liebenswert. Allerdings hat er ein Problem: Seine Patienten werden einfach nicht glücklich, obwohl Hector sich wirklich alle Mühe gibt. Darum beschliesst er eines Tages, wegzufahren und herauszufinden, was genau die Menschen glücklich macht. So geht Hector auf eine weite, manchmal etwas gefährliche, vor allem aber sehr lustige und emotionale Reise. Sie führt ihn von London nach China, Afrika, in den Tibet und in die USA. Unterwegs schlittert er in alle möglichen und unmöglichen Situationen, begegnet erstaunlichen Menschen – und schreibt seine Erkenntnisse über das Glück in ein Notizbuch...
«Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück» basiert auf dem gleichnamigen Roman von François Lelord, der bei seinem Erscheinen die Bestseller-Listen im Sturm erobert hat. Verfilmt wurde das Buch von Regisseur Peter Chelsom. Der Brite hat bereits in früheren Filmen, so etwa in «Funny Bones», mit überaus witzigen Einfällen überzeugt. Jetzt bringt er ein wahres Feuerwerk aus überraschenden Bildern und Ideen auf die Leinwand: «Hectors Reise» ist ein erfrischende Komödie mit herausragenden Darstellern und genau der richtigen Prise Tiefgründigkeit – kurz: ein Film, der glücklich macht.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Peter Chelsom
PRODUKTION:
Klaus Dohle
Trish Dolman
Christine Haebler
CAST:
Rosamund Pike
Simon Pegg
Stellan Skarsgård
Toni Collette
Christopher Plummer
Jean Reno
Togo Igawa
DREHBUCH:
Peter Chelsom
Tinker Lindsay
François Lelord
Maria von Heland
KAMERA:
Kolja Brandt
SCHNITT:
Claus Wehlisch
TON:
Markus Stemler
MUSIK:
Dan Mangan
AUSSTATTUNG:
Michael Diner
KOSTÜME:
Guy Speranza

LAND:
Deutschland
JAHR: 2014
LÄNGE: 120min