Happiness
  [nicht mehr im Kino - Release: 12. März 1999]
   
 

Int. Kritikerpreis, Cannes 98 Metro Media Award, Toronto 98 • 'Sei glĂĽcklich - und wenn du es nicht bist, tu wenigstens so als ob.' Drei Schwestern in New Jersey mĂĽhen sich auf ihre persönliche Art, dem amerikanischen Lebensmotto zu entsprechen. Joy Jordan (Jane Adams), eine chronische Verliererin mit sozialem Gewissen, sucht den Märchenprinzen und fällt immer wieder auf den falschen Mann herein. Die mondän attraktive Helen (Lara Flynn Boyle) schreibt wie besessen einen Bestseller nach dem anderen ohne zu merken, dass sie das Objekt der Begierde eines Nachbarn ist, der sie mit anonymen Anrufen belästigt. Von den drei Schwestern ist Trish (Cynthia Stevenson) die einzige mit einem geregelten Familienleben. FĂĽr sie ist die plötzliche Scheidung ihrer altgewordenen Eltern das UnglĂĽck schlechthin. Doch sie weiss noch nicht, dass ihr Mann Bill in seiner psychiatrischen Praxis mehr mit eigenen Phantasien als mit seinen Patienten beschäftigt ist. Ein anonymer Anruf aus heiterem Himmel, eine verstörende Begegnung, und die lllusion des GlĂĽcks explodiert an der Dominanz sexueller WĂĽnsche, an der Absurdität des modernen Vorstadtlebens und an dem subversiven Humor eines kompromisslosen amerikanischen Regisseurs.

Drehbuchautor und Regisseur Todd Solondz schrieb, produzierte und führte Regie bei dem Kinofilm "Welcome to the Dollhouse (Willkommen im Tollhaus)", der 1996 mit dem "Grand Jury Prize" des Sundance Film Festival ausgezeichnet wurde. Als düster witziges und zugleich beklemmendes Portrait heranwachsender Teens in den Vororten des modernen Amerika hatte "Welcome to the Dollhouse (Willkommen im Tollhaus)" beim Toronto International Film Festival Premiere, wo der Film rasch für den Verleih von Sony Picture Classics gekauft wurde. Der Film hatte weltweit herausragende Kritiken und grossen kommerziellen Erfolg. Solondz wurde in Newark, NJ geboren und wuchs als Vorstadtkind auf. An der New York University Film School realisierte er drei preisgekrönte Kurzfilme: "Feelings, Ba bysitter" und "Schaff's Last Shot".


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Todd Solonz
PRODUKTION:
Ted Hope
Christine Vachon
David Linde
James Schamus
CAST:
Jane Admas
Elizabeth Ashley
Dylan Baker
Lara Flynn Boyle
Ben Gazzara
Jared Harris
Jon Lovitz
DREHBUCH:
Todd Solonz
KAMERA:
Maryse Alberti
SCHNITT:
Alan Oxman
MUSIK:
Robbie Kondor
AUSSTATTUNG:
Thérèse DePrez
KOSTÜME:
Kathryn Nixon

LAND:
USA
JAHR: 1998
LÄNGE: 134min