Gomorra
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. Oktober 2008]
   
 

Ein Film von Matteo Garrone • Ein Reich teilt man nicht durch einen simplen Händedruck, man zerschneidet es mit dem Messer. Das Reich dieses Filmes sind die Provinzen von Neapel und Caserta. Macht, Geld, Blut - damit werden die Einwohner täglich konfrontiert. Nur eine Minderheit kann überhaupt daran denken, ein «normales» Leben zu führen.

Die süditalienische Mafiaorganisation Camorra mischt mit im internationalen Drogenhandel, verschiebt Giftmüll, macht Geschäfte mit der Herstellung von Designermode. Sie hat praktisch das Monopol auf den Handel mit Zement - und Geschäftsbeziehungen, die bis nach China reichen.

Matteo Garrones Film beschreibt die suggestive Kraft der Camorra, die Operationen, mit denen die Clans ihre Macht behaupten. Und die Manipulationen, mit denen sie ihre Geschäfte in Gang halten. «Gomorra», der fünf Geschichten verwebt, basiert auf dem aufsehenerregenden internationalen Bestseller des jungen italienischen Autors Roberto Saviano. Dieser recherchierte jahrelang Auge in Auge mit dem Verbrechen. In Italien schlug das Buch ein wie eine Bombe, weshalb Saviano seither unter Personenschutz steht und seinen Aufenthaltsort geheim halten muss.


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Matteo Garrone
PRODUKTION:
Domenico Procacci
CAST:
Toni Servillo
Gianfelice Imparato
Maria Nazionale
Salvatore Cantalupo
Gigio Morra
Salvatore Abruzzese
Ernesto Mahieux
Marco Macor
Ciro Petrone
Carmine Paternoster
Salvatore Ruocco
DREHBUCH:
Matteo Garrone
KAMERA:
Marco Onorato
SCHNITT:
Marco Spoletini
TON:
Daniela Bassani
Maricetta Lombardo
KOSTÜME:
Alessandra Cardini

LAND:
Italien
JAHR: 2008
LÄNGE: 137min