Genezis
 
   
 

Ein Film von √Ārp√°d Bogd√°n • Betrunkene Rassisten √ľberfallen nachts eine Roma-Siedlung und z√ľnden die H√§user an. Der kleine Ricsi sieht, wie seine Mutter im Feuer stirbt. Sein Vater sitzt im Gef√§ngnis und so ist der Neunj√§hrige auf sich allein gestellt. Die Sch√ľlerin und leidenschaftliche Bogensch√ľtzin Vir√°g vermutet, dass ihr Freund Misi in die Attacke auf das Roma-Dorf verwickelt ist und stellt sich gegen ihn. Die erfolgsverw√∂hnte Anw√§ltin Hanna, die den Neonazi verteidigen soll, hat Gewissensbisse. Der Regisseur √Ārp√°d Bogd√°n seziert diesen Gewaltakt mit scharfem Blick aus drei Perspektiven. Hintergrund der dramaturgisch geschickt miteinander verbundenen Geschichten sind Angriffe ungarischer Neonazis auf Roma-D√∂rfer in den Jahren 2008 und 2009, bei denen sechs Menschen get√∂tet wurden.


© 2018 Filmfestivals

VERLEIH: Filmfestivals

 

REGIE:
√Ārp√°d Bogd√°n
PRODUKTION:
Gabor Ferenczy
Andrea Taschler
CAST:
Mil√°n Csord√°s
Anna Marie Cseh
Eniko Anna Illesi
Lídia Danis
Zsolt Kov√°cs
Levente Moln√°r
DREHBUCH:
√Ārp√°d Bogd√°n
KAMERA:
Tam√°s Dobos
SCHNITT:
Péter Politzer
MUSIK:
Mih√°ly Vig
AUSSTATTUNG:
Kata Kovari
KOSTÜME:
Zsófi Ferencz
VISUAL EFFECTS:
Laszlo Ocsai

LAND:
Ungarn
JAHR: 2018
LÄNGE: 120min