Das Geheimnis der Frösche
  [nicht mehr im Kino - Release: 25. November 2004]
   
 

Ein Zeichentrickfilm von Regisseur Jacques-RĂ©my Girerd • Eine neue Sintflut reisst den neunjährigen Tom und seine gleichaltrige Freundin Lili aus ihrer Kindheitsidylle irgendwo in Frankreich. Mit den Adoptiveltern, dem Bauer Ferdinand und seiner schwarzen Frau Juliette, treiben sie auf einer schwimmenden Scheune ĂĽber Wasser. Zuflucht haben in der modernen Arche Noah auch paarweise alle Tierarten gefunden. Nach 40 Tagen in den Fluten quält alle Ăśberlebende der Hunger. Da es nur Kartoffeln gibt, fordern die Fleischfresser eine Ă„nderung des Speiseplans. Sie verlangt es ihrer Natur gemäss nach Fleisch. Damit kommt es zum Ungleichgewicht auf dem Schiff und Kapitän/Bauer Ferdinands Credo „Überleben, nur wenn wir zusammenhalten“ ins Wanken. AngefĂĽhrt von Fuchs, Löwe und Wolf, unterstĂĽtzt durch eine Schildkröte, die sich als Verräter entpuppt, und von alles verschlingenden Krokodilen gejagt, steuert das Scheunen-Boot auf einen actionreichen Showdown hin. Die Bösen wollen Fleisch, Krieg und Rache, die Guten treten fĂĽr Gleichberechtigung und Liebe an. Im Kampf ums Ăśberleben beweisen Tom und Lili heldenhaften Mut, retten die Mannschaft und Bauer Ferdinand bewahrt die Meuterer schlussendlich vor der Lynchjustiz der Vegetarier. Nachdem das Wasser wieder zurĂĽckgegangen ist, feiert die Menschheit ihren Fortbestand. FĂĽr Tom und Lili war es die erste Reise in ein kleines philosophisches Abenteuer.


© 2017 Frenetic Films

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Jacques-RĂ©my Girerd
PRODUKTION:
Studio Folimage
CAST:
Thomas Fritsch
Rosalind Baffoe
Nina Hagen
Peer Augustinski
Edith Hancke
Klaus Sonnenschein
Ilja Richter
DREHBUCH:
Jacques-RĂ©my Girerd
Antoine Lanciaux
Iouri Tcherenkov
KAMERA:
Benoît Razy
SCHNITT:
Hervé Guichard
TON:
Frédéric Attal
MUSIK:
Serge Besset
AUSSTATTUNG:
Jean-Loup Felicioli

LAND:
Frankreich
JAHR: 2003
LÄNGE: 90min