Foxfire
 
   
 

Girls ohne Gnade • Die Ereignisse werden aus der Sicht der SchĂĽlerin Madeline Wirtz erzählt. Ihre MitschĂĽlerin Rita Faldes weigert sich während des Biologieunterrichts, einen Frosch zu sezieren. Legs taucht im Unterricht auf und rettet den Frosch und Rita, die fĂĽr das Nichtsezieren nachsitzen soll. Der Lehrer Mr. Buttinger hat den Ruf, seine SchĂĽlerinnen sexuell zu belästigen. Legs und Rita beraten sich mit anderen SchĂĽlerinnen, von denen Madeline Wirtz und Violet Kahn bei ihnen bleiben. Sie verteidigen Faldes vor dem Lehrer, den sie verprĂĽgeln. Goldie Goldman kommt rein und schliesst sich den anderen Mädchen an.

Wirtz lernt am selben Abend Margret Sadovsky („Legs“) näher kennen, die von ihrer Schule geflogen ist, weil sie – wie sie sagt – "selbständig denkt". Sadovsky übernachtet bei Wirtz, dann zieht sie in ein verlassenes Haus.

Die Gruppe wird am nächsten Tag für drei Wochen vom Unterricht suspendiert, die Vorwürfe der sexuellen Belästigung werden ignoriert, jedoch wird der Lehrer gefeuert, was den männlichen Sportler-Schülern nicht passt. Die Mädchen schleichen sich in die Schule ein, um Maddys Fotos zu holen, die sie am nächsten Tag einschicken möchte, Goldie raucht einen Joint Cannabis und entfacht aus Versehen einen Brand in der Schule. Sadovsky tätowiert in der darauffolgenden Nacht zuerst sich selbst, dann die anderen 4 Freundinnen. Legs kann eine Vergewaltigung durch die sich rächen wollende Sportlergruppe verhindern. Die Freundinnen werden gerichtlich belangt und Legs muss in die Besserungsanstalt. Erst als die Falschaussagen auffliegen, wird sie entlassen und kehrt noch einmal ins verlassene Haus zurück.

Sadovsky entführt den Vater der drogenabhängigen Goldie Goldman, um die Finanzierung der Entziehungskur zu erpressen. Der Mann wird unbeabsichtigt von Faldes angeschossen. Die Mädchen bringen Goldie und ihren Vater ins Krankenhaus. Sadovsky fährt weiter. Die Off-Stimme von Wirtz sagt, sie bleibe mit den drei anderen Mädchen von der Schule befreundet, aber habe nie wieder „Legs“ gesehen.


© 2020 -ohne-

VERLEIH: -ohne-

 

REGIE:
Laurent Cantet
PRODUKTION:
Simon Arnal
Caroline Benjo
Barbara Letellier
Carole Scotta
Simone Urdl
Jennifer Weiss
CAST:
Michelle Nolden
Ali Liebert
Tamara Hope
Joris Jarsky
Briony Glassco
David Patrick Green
Kent Nolan
DREHBUCH:
Laurent Cantet
Joyce Carol Oates
KAMERA:
Pierre Milon
SCHNITT:
Robin Campillo
Stephanie Leger
Sophie Reine
TON:
Nicolas Cantin
AUSSTATTUNG:
Franckie Diago
KOSTÜME:
Gersha Phillips

LAND:
Frankreich
JAHR: 2012
LÄNGE: 143min