Final Destination 4
  [nicht mehr im Kino - Release: 03. September 2009]
   
 

Ruhe in Unfrieden • Eigentlich wollte Nick O’Bannon (Bobby Campo) nur einen spannenden Tag beim Autorennen erleben – doch plötzlich durchzuckt ihn die schreckliche Vision bizarrer Ereignisse, die auf der Piste zu einer Massenkarambolage führen: Brennende Wrackteile schlagen in der Tribüne ein und bringen sie zum Einsturz – Nicks Freunde finden dabei einen grausigen Tod. Als Nick aus diesem furchtbaren Albtraum erwacht, versucht er seine Freundin Lori (Shantel VanSanten) und ihre Freunde Janet (Haley Webb) und Hunt (Nick Zano) hektisch davon zu überzeugen, die Tribüne sofort zu verlassen … und tatsächlich verwandelt sich Nicks entsetzliche Vision Sekunden nach ihrer Flucht in eine reale Katastrophe.
Die Gruppe glaubt dem Tod entkommen zu sein und feiert ihr neu gewonnenes Leben. Doch für Nick und Lori ist dies leider erst der Anfang: Wieder hat er Visionen von kommenden Ereignissen – bald sterben die Überlebenden des Unglücks einer nach dem anderen auf zunehmend schaurige Art. Nick muss den Tod ein für alle Mal überlisten – bevor ihn dasselbe Schicksal ereilt.


© 2017 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

VERLEIH: Warner Bros.

 

REGIE:
David R. Ellis
PRODUKTION:
Richard Brener
Walter Hamada
CAST:
Krista Allen
Nick Zano
Mykelti Williamson
Bobby Campo
Stephanie Honoré
DREHBUCH:
Eric Bress
Jeffrey Reddick
KAMERA:
Glen MacPherson
SCHNITT:
Mark Stevens
TON:
Bruce Tanis
MUSIK:
Brian Tyler
AUSSTATTUNG:
Jaymes Hinkle
KOSTÜME:
Claire Breaux
VISUAL EFFECTS:
Ian Noe

LAND:
USA
JAHR: 2009
LÄNGE: 82min