Die drei Räuber
  [nicht mehr im Kino - Release: 29. November 2007]
   
 

Nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Tomi Ungerer • Es waren einmal drei grimmige Räuber mit weiten schwarzen Mänteln und hohen schwarzen HĂĽten. Der erste hatte eine DonnerbĂĽchse. Der zweite einen Blasebalg mit Pfeffer. Der dritte ein riesiges rotes Beil. In der Nacht, wenn es dunkel war, lagen sie am Wegrand auf der Lauer.

Es waren schreckliche Kerle. Wenn sie auftauchten, fielen die Frauen um vor Angst, die Hunde zogen den Schwanz ein, und selbst die mutigsten Männer ergriffen die Flucht. Sie verschonten nichts und niemanden. Und da geschah es in einer tiefschwarzen Nacht, dass sie eine Kutsche überfielen, in der nur eine einzige Reisende sass: Tiffany. Das kleine Waisenmädchen war auf dem Weg zu ihrer wunderlichen alten Tante, bei der sie fortan leben sollte - und sehr entzückt, stattdessen auf die Räuber zu treffen...


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Hayo Freitag
PRODUKTION:
Stefan Arndt
Stephan Schesch
CAST:
Joachim KrĂłl
Bela B. Felsenheimer
Charly HĂĽbner
Katharina Thalbach
Elena Kreil
DREHBUCH:
Bettine von Borries
Achim von Borries
SCHNITT:
Lars Jordan
MUSIK:
Kenneth Pattengale

LAND:
Deutschland
JAHR: 2007
LÄNGE: 75min