The Distant Barking of Dogs
 
   
 

Ein Film von Simon Lereng Wilmont • Der zehnjährige Oleg wohnt mit seiner Grossmutter in der Provinz Donetsk, ein paar Schritte von der Front des Ukrainekrieges entfernt. Kaum wird es dunkel, fallen Raketen. Oleg zuckt nicht mehr bei jedem Knall zusammen wie sein kleiner Cousin, der mit seiner Mutter an einen sicheren Ort ziehen soll. Oleg und seine Grossmutter bleiben in ihrem Haus, denn sie können nirgendwohin. Nachbar Kostya bringt Oleg bei, wie man mit der Pistole auf Frösche schiesst: Kriegsspiele auf dem Feld, während im Hintergrund dauernd Bomben explodieren.
Regisseur Simon Lereng Wilmont beobachtet das Leben eines Kindes in einer Kriegszone. Mit behutsamer Nähe folgt der Filmemacher Oleg durch eine idyllische Landschaft in einer unsicheren Zeit. Er portraitiert einen Jungen mit einer bedingungslosen Liebe zu seiner Grossmutter und einer Faszination für den Krieg, die ihn seine Unschuld verlieren lässt.


© 2018 Filmfestivals

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmfestivals

 

REGIE:
Simon Lereng Wilmont
PRODUKTION:
Monica Hellstrøm
CAST:
Oleg
Alexandra
Jarik
DREHBUCH:
Simon Lereng Wilmont
KAMERA:
Simon Lereng Wilmont
SCHNITT:
Michael Aaglund
MUSIK:
Erik Enocksson
Uno Helmersson

LAND:
Dänemark
JAHR: 2017
LÄNGE: 90min