Disconnect
  [nicht mehr im Kino - Release: 30. Januar 2014]
   
 

Ein Film von Henry Alex Rubin • Cindy und Derek können nicht über ihre Trauer sprechen. Nach dem Tod des ersten Kindes bleibt der erneute Kinderwunsch unerfüllt. Derek spielt Online-Poker, während Cindy in einem Selbsthilfeforum Zuwendung sucht. Erst als jemand im Internet ihre Identität stiehlt und sie finanziell ruiniert, findet das Paar wieder zueinander. Rich ist eine andere verlorene Seele: Der Anwalt ist permanent mit seinem iPhone beschäftigt. Dabei bräuchte sein Sohn Ben dringend seine Hilfe, denn er ist Opfer von Cybermobbing. Ein anderer Teenager, Kyle, verdient sich seinen Unterhalt vor der Webcam mit Online-Prostitution. DISCONNECT erzählt Geschichten, die im Web unabhängig voneinander stattfinden, aber dennoch verbunden sind.

Dieser spannungsgeladene, emotionale und zugleich topaktuelle Episodenfilm zeigt das Schicksal verschiedener Menschen, die sich im virtuellen Raum verlieren. Obwohl die moderne Technologie schnelle, intensive und immer verfügbare Verbindungen verspricht, leiden die Protagonisten von DISCONNECT genau am Gegenteil: Stalking, Cybermobbing, Vereinsamung – Paradoxon einer Hyperkommunikationsgesellschaft.


© 2017 Impuls Pictures AG

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Impuls Pictures AG

 

REGIE:
Henry Alex Rubin
PRODUKTION:
William Horberg
Mickey Liddell
CAST:
Jason Bateman
Hope Davis
Frank Grillo
Michael Nyqvist
Paula Patton
Andrea Riseborough
Alexander Skarsgård
DREHBUCH:
Andrew Stern
KAMERA:
Ken Seng
SCHNITT:
Lee Percy
TON:
Paul Hsu
MUSIK:
Max Richter
AUSSTATTUNG:
Dina Goldman
KOSTÜME:
Catherine George
VISUAL EFFECTS:
Colleen Bachman

LAND:
USA
JAHR: 2012
LÄNGE: 115min