La dignidad de los nadies
  [nicht mehr im Kino - Release: 05. Oktober 2006]
   
 

Die Würde der Ärmsten • Einmal mehr beschäftigt sich Fernando Solanas mit dem Zustand seines Heimatlandes Argentinien, das von korrupten Politikern dem Profitstreben internationaler Grosskonzerne ausgeliefert wurde. Solanas zeigt Formen des Widerstands: Arbeiter öffnen längst geschlossene Firmen, Farmer verhindern Zwangsversteigerungen, Arbeitslose setzen die Regierung unter Druck. Während "Memoria del saqueo" die Strukturen betrachtete, widmet sich der Filmemacher hier in "La dignidad de los nadies" den Menschen, die von diesen Strukturen und der Wirtschaftspolitik betroffen sind. Ein bewegendes und eindrückliches Dokument, das in Venedig an der Mostra del cinema gleich dreifach ausgezeichnet wurde.


© 2018 Trigon Film

VERLEIH: Trigon Film

 

REGIE:
Fernando E. Solanas
PRODUKTION:
Sara Silveira
CAST:
Fernando E. Solanas
DREHBUCH:
Fernando E. Solanas
KAMERA:
Fernando E. Solanas
SCHNITT:
Juan Carlos Macías
Martín Subirá
TON:
Marcos Dickinson
Martín Grignaschi
Abelardo Kuschnir

LAND:
Argentinien
Brasilien
Schweiz
JAHR: 2005
LÄNGE: 120min