Dieu seul me voit
  [nicht mehr im Kino - Release: 29. Januar 1999]
   
 

Die grosse neue Komödie aus Frankreich • Im Zentrum dieser witzig-ironischen französischen Komödie steht der unfreiwillige VerfĂĽhrer von nebenan. Der zaudernde Albert Jeanjean, ein Versailler 'Woody Allen', glänzend verkörpert durch Denis Podalydès, verstrickt sich in drei Liebesgeschichten. Leicht und intelligent webt Bruno Podalydès wunderbare Situationskomik in ein beispielhaftes Panorama ĂĽber den heutigen DurchschnittsbĂĽrger.

Albert, Toningenieur und temporärer Stimmenzähler, weiss nie, was er will. Soll er die Strasse überqueren oder nicht? Wem die Stimme geben? Welche Frau wählen? Während einer Reportage in der Provinz trifft er eine Krankenschwester, zurück in Paris eine junge Polizistin und zuletzt eine aufstrebende Regisseurin. Die Frauen scheinen alle seinem Charme und seiner Hilflosigkeit zu erliegen. Umso komischer wird es, als Albert unschlüssig und zögernd wie ein aufgeregtes Huhn zwischen den drei Frauen hin und herläuft. Beim Vernehmen amouröser Zutraulichkeiten aus dem Mund einer Frau packt ihn akuter Brechreiz. Dann steht er plötzlich nach einem mehr oder weniger zufälligen Zusammentreffen mit allen dreien ganz alleine auf einem grossen Platz...


© 2017 Xenix Filmdistribution GmbH

VERLEIH: Xenix Filmdistribution GmbH

 

REGIE:
Bruno Podalydès
PRODUKTION:
Why Not Productions
CAST:
Denis Podalydès
Jeanne Balibar
Isabelle Candelier
CĂ©cile Bouillot
Michel Vuillermoz
Jean-Noël Brouté
Philippe Uchan
DREHBUCH:
Bruno Podalydès
KAMERA:
Pierre Stoeber

LAND:
Frankreich
JAHR: 1998
LÄNGE: 120min