La demolición
  [nicht mehr im Kino - Release: 26. Oktober 2006]
   
 

Der Abbruch • Eine herrlich komische Geschichte mitten aus einer Zeit, in der es um die Arbeitsplätze nicht mehr so sicher steht wie auch schon. In Argentinien verwurzelt, weltweit gültig lässt uns dieser Film nachdenken und schmun-zeln über den Widerstand, den da einer auf verlorenem Posten leistet. Beto hat sich entschieden, seinen Arbeitsplatz, an dem er vierzig Jahre lang gewirkt hat, zu verteidigen, obwohl der Betrieb geschlossen, die Fabrik stillgelegt wurde.

Wie ein Buddha sitzt er da an seinem Pult und arbeitet weiter, auch wenn die Telefonlinien nicht mehr funktionieren. Osvaldo, auch er ohne regelmässige Arbeit, trifft eines Morgens ein, um das Gebäude abzubrechen. Zwischen den beiden und draussen auf der Strasse setzt ein Prozess ein, an dessen Ende man sich gegen den Abbruch wehrt. Und wir verfolgen eine erfrischende Komödie aus einem Land, in dem die Menschen in den letzten paar Jahren gelernt haben, sich für ihre Haut zu wehren.


© 2018 Trigon Film

VERLEIH: Trigon Film

 

REGIE:
Marcelo Mangone
PRODUKTION:
Alberto Trigo
Elida Motyczak
CAST:
Marcelo Alfaro
Mimí Ardú
Floria Bloise
Nicolás Condito
Pascual Condito
Vera Fogwill
Enrique Liporace
DREHBUCH:
Ricardo Cardoso
KAMERA:
Martín Nico
TON:
Martin Cugnoni

LAND:
Argentinien
JAHR: 2005
LÄNGE: 90min