Creep
 
   
 

Mit Franka Potente • Als Kate (Franka Potente) nachts auf die nächste U-Bahn wartet, merkt sie plötzlich, dass sie eingenickt und ganz allein auf dem Bahnsteig ist. Der letzte Zug ist abgefahren, alle Ausgänge sind vergittert, die Rolltreppen ausser Betrieb. Da fährt doch noch ein Zug in den Bahnhof ein. Erst herrscht Stille. Dann hört sie dumpfe Schritte und ein schweres Atmen. Ihrem Instinkt folgend springt sie auf die Gleise und rennt - rennt so schnell und so weit wie sie nur kann. Doch für Kate und einige Menschen, die sie auf ihrer Flucht treffen wird, hat der Alptraum eben erst begonnen...

Der britische First-Timer Christopher Smith hat die stillgelegten Geisterbahnhöfe der Londoner U-Bahn für seinen Adrenalinschocker CREEP gewählt. CREEP pumpt frisches Blut ins Horrorgenre, indem die Normen übernommen, aber neu und originell umgesetzt werden. Das Ergebnis ist ein Film, der die Sicherheit der Genrekonventionen untergräbt und das Publikum schutzlos, verletzlich und in Schrecken zurücklässt.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Christopher Smith
PRODUKTION:
Julie Baines
Jason Newmark
CAST:
Franka Potente
Sean Harris
Vas Blackwood
Jeremy Sheffield
Ken Campbell
Paul Rattray
Kelly Scott
DREHBUCH:
Christopher Smith
KAMERA:
Danny Cohen
SCHNITT:
Kate Evans
TON:
Peter Baldock
MUSIK:
The Insects
AUSSTATTUNG:
John Frankish
KOSTÜME:
Phoebe De Gaye

LAND:
England
Deutschland
JAHR: 2004
LÄNGE: 85min