Corn Island
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. November 2015]
   
 

Ein Film von George Ovashvili • Jeden Frühling ist im georgischen Enguri-Fluss zu beobachten, wie die Strömung grosse Mengen an fruchtbarem Boden aus dem Kaukasus-Gebirge in die an dessen Fusse liegenden Ebenen befördert. Dort bilden sie mitunter kleine, bepflanzbare Inseln. Der alte Bauer Abga will sich eine solche zu Nutze machen und das Fleckchen Land mit Mais bepflanzen. Zu diesem Zweck baut er sich auf einer der neu entstandenen Inseln eine Hütte, in die er gemeinsam mit seiner Enkelin Asida (Mariam Buturishvili) zieht – fortan stets mit der Gefahr lebend, dass der Boden unter ihren Füssen jederzeit weggespült werden könnte. Eines Tages findet Asida in den spriessenden Maisfeldern einen Soldaten, der im tobenden Konflikt zwischen Georgien und der Region Abchasien schwer verwundet wurde. Sie beschliesst, ihn zu verstecken. Doch seine Verfolger lassen nicht lange auf sich warten.


© 2018 trigon-film

VERLEIH: trigon-film

 

REGIE:
George Ovashvili
PRODUKTION:
Guillaume de Seille
Nino Devdariani
Eike Goreczka
George Ovashvili
Karla Stojáková
CAST:
Ilyas Salman
Mariam Buturishvili
Irakli Samushia
Tamer Levent
DREHBUCH:
Roelof Jan Minneboo
George Ovashvili
Nugzar Shataidze
KAMERA:
Elemér Ragályi
SCHNITT:
Sun-min Kim
TON:
Marc Nouyrigat
MUSIK:
Iosif Bardanashvili
AUSSTATTUNG:
Agi Ariunsaichan Dawaachu
VISUAL EFFECTS:
Erika Köcsky

LAND:
Georgien
JAHR: 2014
LÄNGE: 100min