Confidences trop intimes
  [nicht mehr im Kino - Release: 30. September 2004]
   
 

Ein Film von Patrice Leconte • Interessante Affären werden, wer wĂĽsste es nicht, aus dem Unerwarteten geboren. Damit spielt auch der sensible Filmbeobachter des Allzumenschlichen, Patrice Leconte. Der Regisseur von LE MARI DE LA COIFFEUSE erzählt, wie ein Steuerberater eine Frau mit grösseren Eheproblemen kennen lernt, nur weil sie seine TĂĽr mit der eines Psychiaters verwechselt. Die Folge ist eine gar nicht alltägliche, etwas andere Form von Therapie, Lebensberatung und Flirt. Weil jeder Film ĂĽber ein Paar starke Persönlichkeiten braucht, um die Launen des Lebens und der Liebe glaubhaft zu spiegeln, hat Laconte ein charismatisches Duo aufgeboten: Sein erster Mann ist Fabrice Luchini, seine Herzensdame heisst Sandrine Bonnaire, deren introvertierte Schönheit einmal mehr entzĂĽckt.


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Patrice Leconte
PRODUKTION:
Alain Sarde
CAST:
Sandrine Bonnaire
Fabrice Luchini
Michel Duchaussoy
Anne Brochet
Gilbert Melki
Laurent Gamelon
Hélène Surgère
DREHBUCH:
JĂ©rĂ´me Tonnerre
KAMERA:
Eduardo Serra
SCHNITT:
Joëlle Hache
TON:
Paul Lainé
MUSIK:
Pascal Estève
AUSSTATTUNG:
Ivan Maussion
KOSTÜME:
Sandrine Kerner

LAND:
Frankreich
JAHR: 2004
LÄNGE: 104min