The Train of Salt and Sugar
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. März 2017]
   
 

Comboio de Sal e A√ßucar • Im Jahr 1989 ist Mosambik ein vom B√ľrgerkrieg zerr√ľttetes Land. Der Zug, der Nampula mit Malawi verbindet, ist die einzige Hoffnung f√ľr Menschen, die bereit sind, ihr Leben aufs Spiel zu setzen, um ein paar wenige Salzs√§cke gegen Zucker einzutauschen. Langsam √ľber sabotierte Schienen dahinrollend, ist die Reise voller Hindernisse und Gewalt. Mariamu, eine Vielreisende, ist unterwegs mit ihrer Freundin Rosa, einer Krankenschwester, die auf dem Weg in ihr neues Spital ist und die Kriegsrealit√§t zum ersten Mal miterlebt. Auch dabei sind Leutnant Taiar, der die Realit√§t nur aus seinem Milit√§ralltag kennt, und der Soldat Salom√£o, mit dem Taiar nicht auskommt. Unter Gewehrkugeln und Gel√§chter werden Geschichten von Liebe und Krieg erz√§hlt, w√§hrend sich der Zug der n√§chsten Station n√§hert.


© 2018 trigon-film

VERLEIH: trigon-film

 

REGIE:
Licinio Azevedo
PRODUKTION:
Pandora da Cunha Telles
Pablo Iraola
CAST:
Thiago Justino
Matamba Joaquim
Melanie de Vales Rafael
Vítor Raposo
Hor√°cio Guiamba
M√°rio Mabjaia
DREHBUCH:
Licinio Azevedo
Teresa Pereira
KAMERA:
Frédéric Serve
SCHNITT:
Willem Dias
TON:
Greg Albert
Matthew James
MUSIK:
Jo√£o Carlos Schwalbach
KOSTÜME:
Isabel Peres
VISUAL EFFECTS:
Irma Lucia

LAND:
Portugal
Frankreich
Brasilien
S√ľdafrika

JAHR: 2016
LÄNGE: 93min