Chinese Box
  [nicht mehr im Kino - Release: 08. Mai 1998]
   
 

Der neue Film von WAYNE WANG ('Smoke') • Eine grosse Liebe am Puls der Zeit und ein faszinierendes Hongkong-Portrait, so sinnlich wie die Stadt selber.

In seiner Heimatstadt Hongkong hat Wayne Wang einen Film gedreht, der inmitten der realen Ereignisse eine Liebesgeschichte am Ende der Ära erzählt. Sechs Monate vor der Machtübergabe an China trifft sich die High Society zu einem rauschenden Neujahrsfest. Doch der britische Wirtschaftsjournalist John hat genug von der endlosen Spekulationen über die Zukunft und der Macht des Geldes. In seinen letzten Wochen in Hongkong fängt er die Stimmung, die Gesichter und seine Eindrücke der pulsierenden Metropole ein, die ihn 15 Jahre lang fasziniert hat. Und er wagt es endlich, der Nachtclubbesitzerin Vivian seine unsterbliche Liebe zu gestehen. Auch wenn er weiss, dass ei immer noch auf den Heiratsantrag ihres Geliebten Chang wartet, der mit ihr aus China geflohen und inzwischen in Hongkong reich geworden ist. Der ängstlich erwartete 30. Juni, wenn die britische Flotten den Hafen von Hongkong verlässt, wird für Vivian und John zum unwiderruflichen Moment der Selbsterkenntnis.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Wayne Wang
PRODUKTION:
Lydia Dean Pilcher
Jean-Louis Piel
CAST:
Jeremy Irons
Gong Li
Maggie Cheung
Michael Hui
Ruben Blades
DREHBUCH:
Jean Calude Carriere
Larry Gross
KAMERA:
Vilko Filac
SCHNITT:
Christopher Tellefsen
MUSIK:
Graeme Revell
AUSSTATTUNG:
Chris Wong

LAND:
Frankreich
Japan
USA
JAHR: 1997
LÄNGE: 99min