Cerro Torre
  [nicht mehr im Kino - Release: 27. März 2014]
   
 

A snowballs chance in hell • Der Cerro Torre in Patagonien ist eine sagenumwobener Berg: 1959 versuchten sich erstmals zwei Italiener an dessen Besteigung. Einer von ihnen stürzte ab und starb, der andere kletterte angeblich weiter und erreichte den Gipfel. Da die Kamera verloren ging, gab es keine Beweise. Dies Zweifel waren gross, so dass der vermeintlich erfolgreich Cesare Maestri 1970 einen erneuten Versuch unternahm. mit 360 Haken, die er in das Massiv trieb, gelang ihm letztlich tatsächlich der Aufstieg zum Gipfel. David Lamas ist erst 19 Jahre alt, kennt sich zwar gut mit Indoor-Kletterwänden aus, war aber selten im freien Gelände unterwegs. Er will als erste Mensch jemals den Gipfel des Cerro Torre frei erklettern. Die Dokumentarfilmer begleiten ihn bei seinem hochgefährlichen Unterfangen.


© 2018 Praesens Film

VERLEIH: Praesens Film

 

REGIE:
Thomas Dirnhofer
PRODUKTION:
Guido Kruetschnigg
CAST:
David Lama
Toni Ponholzer
Jim Bridwell
Peter Ortner
KAMERA:
Thomas Dirnhofer
SCHNITT:
Thomas Kohler
MUSIK:
Michael Kadelbach
AUSSTATTUNG:
Helga Goellner

LAND:
Österreich
England
USA
Argentinien
JAHR: 2013
LÄNGE: 101min