Le Cercle Parfait
  [nicht mehr im Kino - Release: 06. Februar 1998]
   
 

Er├Âffnungsfilm der 'Quinzaine des R├ęalisateurs', Cannes 1997 • Adis und Kerim, sieben und neun Jahre alt, finden zuf├Ąllig Zuflucht bei dem Dichter Hamza, dessen Frau und Tochter Sarajevo verlassen haben. Adis und sein Bruder haben ihre ganze Familie verloren; nur ihre nach Deutschland gefl├╝chtete Tante A├»cha, ist noch am Leben. Hamza bringt es nicht ├╝ber sich, die Kinder ihrem Schicksal zu ├╝berlassen und beschliesst, die Tante ausfindig zu machen.

Tag f├╝r Tag kommen er und die Kinder sich n├Ąher, lernen sich gegenseitig kennen und lieben, beginnen sogar zu tr├Ąumen ...

Diese Liebe gibt Ihnen die n├Âtige W├Ąrme, um die Probleme des t├Ąglichen Lebens in einer zerst├Ârten Stadt zu bew├Ąltigen. Obwohl sie selbst nichts zu essen haben, nehmen sie einen Hund auf, der von einem Heckensch├╝tzen verletzt wurde und machen ihn zu ihrem Weggef├Ąhrten.

Hamza findet heraus, wo sich Tante A├»cha aufh├Ąlt und organisiert die Reise der Kinder nach Hrasnica, von wo sie Deutschland erreichen k├Ânnen. Der Liebensw├╝rdigkeit Hamzas verdanken aber Adis und Kerim, das Gef├╝hl eines Zuhause wiedergefunden zu haben und lassen sich nur mit Widerwillen zur Abreise ├╝berreden.

Nachdem nun auch sein Haus bombardiert wird, w├Ąchst Hamzas ├ťberzeugung, dass die Kinder das Land verlassen m├╝ssen. Er begleitet sie bis zur Demarkationslinie, der letzten schwierigen Stelle auf ihrem Weg. Er bleibt allein mit der Ungewissheit zur├╝ck, ob seine 'neue Familie' gut angekommen ist...


© 2017 Xenix Filmdistribution GmbH

VERLEIH: Xenix Filmdistribution GmbH

 

REGIE:
Ademir Kenovic
PRODUKTION:
Sylvain Bursztejn
Dana Rotberg
Ptere van Vogelpoel
CAST:
Mustafa Nadarevic
Almedin Leleta
Almir Podgorica
Josip Pejakovic
Jasna Diklic
DREHBUCH:
Ademir Kenovic
Abdulah Sidran
KAMERA:
Milenko Uherka
SCHNITT:
Christel Tanovic
MUSIK:
Esad Arnautalic
Ranko Rihtman
AUSSTATTUNG:
Kemal Hrustanovic

LAND:
Bosnien
Frankreich
JAHR: 1997
LÄNGE: 113min