The Calling
  [nicht mehr im Kino - Release: 15. November 2001]
   
 

DAS BÖSE IST TOT. AM 3. TAG WIRD ES WIEDER AUFERSTEHEN • Vor 2000 Jahren hat uns Gott den Erlöser geschickt. Jetzt, zwei Jahrtausende später, fordert der Satan das gleiche Recht: THE CALLING!

Kristie St. Clair (Laura Harris) hat alles, wovon eine Frau träumen kann: einen charmanten, erfolgreichen Ehemann (Richard Lintern), ein idyllisches Landhaus auf der Isle of Man, einen guten Job in London - und ihren geliebten Sohn Dylan (Alex Roe-Brown). Das Leben wäre perfekt, würde sich Kristie nicht erinnern an traumatische Geschehnisse in ihrer Hochzeitsnacht und an das spurlose Verschwinden von Sammy (Liam Hess), dem Sohn des befreundeten Ehepaars Elizabeth und Jack Plummer (Alice Krige und John Standing), ausgerechnet am Tag der Geburt ihres eigenen Sohnes. Als ihre beste Freundin ermordet wird und ein mysteriöser Taxifahrer (Francis Magee) ihr ein uraltes Pergament übergibt, enthüllt sich Kristie ein teuflischer Pakt, in den ihr Mann Marc ebenso verstrickt zu sein scheint wie Elizabeth Plummer. Obwohl weder die Kirche noch die Polizei Kristie ihre Geschichte glauben, nimmt sie unendliches Leid auf sich. Sie muss sich Gewissheit verschaffen über das Unfassbare: Ob ihr Sohn Dylan der Sohn des Bösen ist...


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Richard Caesar
PRODUKTION:
Bernd Eichinger
Martin Moszkowicz
Norbert Preuss
CAST:
Laura Harris
Richard Lintern
Francis Magee
Alex Roe-Brown
Alice Krige
John Standing
Peter Waddington
DREHBUCH:
John Rice
Rudy Gaines
KAMERA:
Joachim Berc
TON:
Magda Habernickel
MUSIK:
Christopher Franke
AUSSTATTUNG:
Bernd Lepel

LAND:
USA
Deutschland
JAHR: 2000
LÄNGE: 89min