The Bubble
  [nicht mehr im Kino - Release: 13. September 2007]
   
 

Ein Film von Eytan Fox • Tel Aviv, von Krieg und Terror weitgehend verschont, ist wie eine «Seifenblase» des Friedens. Die Geschichte beginnt in der WG von Lulu und den beiden Schwulen Yali und Noam. Letzterer ist gerade vom Militärdienst an der palästinensischen Grenze zurückgekehrt. Dort hat er den Palästinenser Ashraf kennen gelernt und beginnt mit ihm eine stürmische Affäre. Um Ashraf den illegalen Aufenthalt in Israel zu ermöglichen, holt ihn das Trio in die WG und verpasst ihm ein lokales Aussehen. Noam und Ashrafs tiefe Beziehung wird dabei geradezu zu einem Symbol für das gegenseitige Verständnis und den Frieden. Doch als Ashraf nach Palästina muss, weil seine Schwester heiratet, droht die Blase zu platzen: So tiefgehende kulturelle Unterschiede und politische Abgründe kann auch die Liebe kaum überwinden.
Dass Eytan Fox wunderschöne schwule Liebesgeschichten inszenieren kann, hat er bereits mit «Yossi & Jagger» bewiesen, dessen Hauptdarsteller Ohad Knoller (Yossi) auch in «The Bubble» noch weiss, wie es geht!


© 2017 Xenix Filmdistribution GmbH

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Xenix Filmdistribution GmbH

 

REGIE:
Eytan Fox
PRODUKTION:
Ronen Ben Tal
Amir Feingold
Gal Uchovsky
CAST:
Ohad Knoller
Alon Friedman
Daniela Virtzer
Yousef 'Joe' Sweid
Miki Kam
Shredi Jabarin
Lior Ashkenazi
DREHBUCH:
Eytan Fox
Gal Uchovsky
KAMERA:
Yaron Scharf
SCHNITT:
Yosef Grunfeld
Yaniv Raiz
TON:
Gil Toren
MUSIK:
Ivri Lider
AUSSTATTUNG:
Nahumi Loz
KOSTÜME:
Oren Dar

LAND:
Israel
JAHR: 2006
LÄNGE: 90min