Breakfast of Champions
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. Juni 1999]
   
 

Nach dem Roman des Bestsellerautors Kurt Vonnegut • Dwayne Hoover (Bruce Willis), Midland Citys angesehenster Autohausbesitzer und erfolgverw√∂hnter Strahlemann, droht den Verstand zu verlieren und niemand scheint es zu bemerken: Gemahlin Celia (Barbara Hershey) ist l√§ngst zum Tabletten und TV-Junkie geworden, Sohn George (Lukas Haas) tr√§umt von einer Karriere als singendes Barh√§schen und Freund und Mitarbeiter Harry (Nick Nolte) sieht sich am liebsten in Spitzendessous.

Als dann auch noch Francine (Glenne Headley), Dwaynes Sekret√§rin und Ge liebte, mit dem Ende der Beziehung droht, fl√ľchtet sich Hoover in die-aberwitzige Vor stellung, dass ihm nur noch Kilgore Trout (Albert Finney) - ein reichlich verwirrter Science-Fiction-Autor, der als Ehrengast des 'Art Festivals' in Midland City erwartet wird - helfen kann.

Doch bis die beiden endlich zusammentreffen, soll noch einige Zeit vergehen und das gewohnte Leben völlig aus den Fugen geraten.

Zwischen 'American Dream' und allt√§glichem Wahnsinn: BREAKFAST OF CHAMPIONS, Alan Rudolphs neuester Film nach dem gleichnamigen Roman aus der Feder des New Yorker Kultautors Kurt Vonnegut Jr., ist eine pechschwarze Satire, eine tragische Kom√∂die, ein unvergleichliches St√ľck Kino mit einer ebenso aussergew√∂hnlichen wie hochkar√§tigen Besetzung:

Action-Held Bruce Willis als verzweifelter Autoh√§ndler, der auf der √úberholspur des Lebens ins Schleudern ger√§t und schliesslich die Kontrolle √ľber sich selbst verliert, Barbara Hershey als seine der Welt v√∂llig entr√ľckte Ehefrau, Nick Nolte als paranoider Liebhaber von Spitzendessous und Albert Finney als alternder, mittelloser Schriftsteller.

BREAKFAST OF CHAMPIONS h√§lt der US-Gesellschaft einen Spiegel vor, prangert sie an, macht sich √ľber sie lustig. Der Film er√∂ffnet neue Sicht- und Denkweisen ohne dabei zu moralisieren.


© 2017 Elite Film

VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Alan Rudolph
PRODUKTION:
David Blocker
David Willis
Sandra Tomita
CAST:
Bruce Willis
Albert Finney
Nick Nolte
Barbara Hershey
Glenne Headly
Lukas Haas
Omar Epps
DREHBUCH:
Alan Rudolph
KAMERA:
Elliot Davis
SCHNITT:
Suzy Elmiger
MUSIK:
Mark Isham
AUSSTATTUNG:
Nina Ruscio

LAND:
USA
JAHR: 1999
LÄNGE: 110min