Bowfinger
  [nicht mehr im Kino - Release: 07. Oktober 1999]
   
 

The Con is On • Bobby Bowfinger (Steve Martin) ist Filmproduzent. Allerdings ein erfolgloser Produzent, und als solcher skrupellos und zu allen Schandtaten bereit. Was, wie sich zeigt, auch nötig ist, wenn er es schaffen will, sein Traumprojekt zu verwirklichen. Denn zunächst ist er bankrott und auch all die so wichtigen Beziehungen zu Hollywoods Grössen fehlen ihm gänzlich. Kein Wunder also, dass die Chancen, den begehrten Kit Ramsey (Eddie Murphy) fĂĽr seinen low-budget-Film vor seine Kamera zu bekommen, gleich Null sind. Es gelingt ihm aber mit TĂĽcke, einen Termin bei Kit zu bekommen. Doch dieser wirft ihn lri hohem Bogen aus seinem Auto. Auch ein mehr zufälliges Gespräch mit Jerry Renfro (Robert Downey, Jr.), der einen grossen Einfluss in Hollywood hat, verläuft nicht ganz so wie geplant.

Weil der den absoluten Mega-Star, aber unbedingt auf seiner Besetzungsliste sehen will. greift der verzweifelte Bowfinger zu einer List:. Er geht auf die Suche nach einem Double für Kit und findet dies in Jiff (Eddie Murphy). Jiff ist richt gerade der Hellste auf Gottes Erdboden, doch mit etwas gutem Willen und der Unterstützung von Dasiy (Heather Graham). einer bislang unentdeckten Schauspielgrösse, die sich durch den Film ihren Durchbruch erhofft, sowie Carol (Christine Baranski), eine abgetakelte Diva, die auch das Laienschauspiel bestens beherrscht, wird er halbwegs filmtauglich hergestellt.

Doch damit nicht.genug, Um die Authenitizität des grossen Kit Ramsey zu gewähreisten heftet sich Bowfinger mit seinem Filmteam, das ausser den beiden MöchtegernSchauspielerinnen Daisy und Carol auch aus Dave (Jamie Kennedy), dem schwergewichtigen Afrim (Adam Alexi-Malle) und dem jungen Slater (Kohl Sudduth) besteht, an Ramseys Fersen und dreht ohne dessen Wissen Szenen seines geplanten Meisterwerks. So sieht sich Kit Ramsey plötzlich in skurillen Situationen mit trotteligen Laienschauspielem in schlechtsitzenden Klamotten verstrickt ohne etwas von den wahren Hintergründen zu ahnen.

So ist es nur zu verständlich, dass dieses äusserst seltsame Geschehen den reichen, egozentrischen Superstar allmählich zum Wahnsinn treibt.

Bowfinger allerdings gibt nicht auf. Denn oft hilft auch ein Quentchen GlĂĽck, einen Traum zu erfĂĽllen.....


© 2020 Universal Pictures International Switzerland

VERLEIH: Universal Pictures International Switzerland

 

REGIE:
Frank Oz
PRODUKTION:
Brian Grazer
CAST:
Steve Martin
Eddie Murphy
Heather Graham
Christine Baranski
Jamie Kennedy
Barry Newman
Kohl Sudduth
DREHBUCH:
Steve Martin
KAMERA:
Ueli Steiger
SCHNITT:
Richard Pearson
MUSIK:
David Newman
AUSSTATTUNG:
Jackson De Govia

LAND:
USA
JAHR: 1999
LÄNGE: 97min