Black Sheep
 
   
 

Ein Film von Jonathan King • Trotz seiner krankhaften Angst vor Schafen begibt sich der traumatisierte Henry Oldfield nach 15 Jahren der Abwesenheit auf das Landgut seiner Familie ins neuseeländische Hinterland, um seinen Erbanteil an seinen älteren Bruder Angus zu verkaufen. Dieser plant dort mit Hilfe gentechnischer Experimente das „Schaf der Zukunft“ zu entwickeln. Mit der Hilfe der umstrittenen Genforscherin Dr. Rush und ihrem Team gelingt es schliesslich, eine neue Schafrasse zu zĂĽchten, die Angus auf einem Investorentreffen vorfĂĽhren will. Grant und Experience, zwei Ă–koaktivisten, welche die Machenschaften aufdecken wollen, entwenden einen gläsernen Probebehälter, in welchem sich ein mutiertes Lamm aus der Versuchsreihe befindet. Auf der Flucht stĂĽrzt Grant jedoch und das Gefäss geht zu Bruch, wodurch eine blutrĂĽnstige Kreatur entfliehen kann, die ihn beisst und innerhalb kurzer Zeit zu einem schafähnlichen Monster werden lässt. Fortan fällt er wie das mutierte Forschungsschaf im Blutrausch Menschen und Tiere an, die sich wiederum zu blutgierigen Wesen verwandeln.


© 2017 -diverse-

VERLEIH: -diverse-

 

REGIE:
Jonathan King
PRODUKTION:
Philippa Campbell
CAST:
Nathan Meister
Danielle Mason
Peter Feeney
Tammy Davis
Glenis Levestam
Tandi Wright
DREHBUCH:
Jonathan King
KAMERA:
Richard Bluck
SCHNITT:
Chris Plummer
TON:
Matthew Lambourn
MUSIK:
Victoria Kelly
AUSSTATTUNG:
Kim Sinclair
KOSTÜME:
Pauline Bowkett

LAND:
Neuseeland
JAHR: 2006
LÄNGE: 87min