La belle vie
  [nicht mehr im Kino - Release: 24. Juli 2014]
   
 

Ein Film von Jean Denizot • Die BrĂĽder Sylvain und Pierre leben bei ihrem Vater. Seit dem Sorgerechtsstreit der Eltern verstecken sich die drei vor den Behörden und leben gezwungenermassen ein Vagabundenleben. Nun sind die beiden Söhne Teenager und des Nomadentums ĂĽberdrĂĽssig. Nach einem Streit mit dem Vater verschwindet Pierre, der ältere der BrĂĽder.

Danach lebt Silvain im Sommer alleine mit seinem Vater auf einer Insel an der Loire. Bald trifft er auf Gilda und verliebt sich zum ersten Mal. „Das schöne Leben“ kann für Silvain beginnen.

Basierend auf dem wahren Fall der Brüder Fortin – zwei Minderjährige, die 1998 von ihrem Vater gekidnappt wurden – erzählt Regisseur Jean Denizot ein faszinierendes und bildstarkes Coming-of-Age Drama in wilder Natur.


© 2019 Xenix Filmdistribution GmbH

VERLEIH: Xenix Filmdistribution GmbH

 

REGIE:
Jean Denizot
PRODUKTION:
Mathieu Bompoint
CAST:
Zacharie Chasseriaud
Nicolas Bouchaud
Jules PĂ©lissier
Solène Rigot
Jean-Philippe Écoffey
DREHBUCH:
Jean Denizot
Frédérique Moreau
Catherine Paillé
KAMERA:
Elin Kirschfink
SCHNITT:
Aurélien Manya
TON:
Marie-Clotilde Chéry

LAND:
Frankreich
JAHR: 2013
LÄNGE: 93min