Bayerische Staatsoper: Tosca
  [nicht mehr im Kino - Release: 08. Februar 2015]
   
 

Aufzeichnug aus der Bayerischen Staatsoper • Es ist eine der expressivsten dramatischen Sopran-Arien: Toscas „Vissi d'arte“, der erschütternde Abschied von ihrer Kunst als gefeierte Sängerin. Die finnische Sopranistin Karita Mattila zeigt in der Inszenierung des Schweizer Regisseurs Luc Bondy eindrücklich, unter Tränen und am Ende mit fast erstickter Stimme, wie in einem Menschen in wenigen Minuten ein ganzes Leben zusammenbricht.

Neben Karita Mattila ist auch Jonas Kaufmann als Cavaradossi der Star der Aufführung. Sein „E lucevan le stelle“ – kurz vor seiner Exekution – gestaltet der Ausnahmetenor nicht minder eindrücklich. Die Kritik lobte die „sensible Kraft“ und die „glanzvollen Spitzentöne“ von Kaufmann. Der glatzköpfige Finne Juha Uusitalo als Polizeichef Scarpia wiederum zeigt die brutale Fratze der Macht. Fabio Luisi leitet das exzellente Bayerische Staatsorchester. Kurz: Ein raffinierter Opernkrimi unter permanenter Hochspannung.


© 2020 movies.ch

VERLEIH: movies.ch

 

REGIE:
Fabio Luisi
Luc Bondy
CAST:
Karita Mattila
Jonas Kaufmann
Juha Uusitalo
Christian Van Horn
Enrico Fissore
Kevin Conners
MUSIK:
Giacomo Puccini
Bayerisches Staatsorchester
AUSSTATTUNG:
Richard Peduzzi
KOSTÜME:
Milena Canonero

LAND:
Deutschland
JAHR: 2010
LÄNGE: 127min