Un barrage contre le Pacifique
  [nicht mehr im Kino - Release: 14. Mai 2009]
   
 

Sea Wall • Indochina, 1931. Im Golf von Siam, am Rand des Pazifischen Ozeans, lebt eine Mutter mit ihren beiden Kindern, dem 20-jährigen Joseph und der 16-jährigen Suzanne. Sie sieht sie aufwachsen und weiss, dass sie sie irgendwann in absehbarer Zeit verlassen werden. Müde von der kolonialen Administration investiert die Mutter alle ihre Ersparnisse in ein Grundstück, das regelmässig überflutet wird und also nicht bebaubar ist. Sie kämpft gegen korrupte Bürokraten und steckt ihre gesamte Energie in ein hoffnungslos erscheinendes Projekt: Sie will mit Hilfe der Bauern des Dorfes einen Damm gegen den Ozean errichten. Als Folge dieses Engagements geniessen Joseph und Suzanne sozusagen die absolute Freiheit. Monsieur Jo, Sohn eines reichen chinesischen Händlers verfällt dem Charme von Suzanne. Kann die Familie daraus womöglich sogar Profit ziehen? Die Duras-Romanverfilmung des Kambodschaners Rithy Panh besticht mit ihren Landschaften und Isabelle Huppert in der Rolle der Mutter zur Kolonialzeit.


© 2018 trigon-film

VERLEIH: trigon-film

 

REGIE:
Rithy Panh
PRODUKTION:
Cati Couteau
Catherine Dussart
CAST:
Isabelle Huppert
Gaspard Ulliel
Astrid Bergès-Frisbey
Randal Douc
Stéphane Rideau
Lucy Harrison
DREHBUCH:
Michel Fessler
Rithy Panh
KAMERA:
Pierre Milon
SCHNITT:
Marie-Christine Rougerie
TON:
Marc Bastien
Pierre Mertens
MUSIK:
Marc Marder
AUSSTATTUNG:
Yan Arlaud
KOSTÜME:
Edith Vesperini
VISUAL EFFECTS:
Benjamin Ageorges
Stephane Bidault

LAND:
Frankreich

Belgien
JAHR: 2008
LÄNGE: 115min